17. November 2019 / 17:54 Uhr

Tim Finke erlöst TSV Ahnsen

Tim Finke erlöst TSV Ahnsen

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
x-Ahnsen-4sp
Eine Halbzeit lang hat die SG Liekwegen-Sülbeck-Südhorsten (helle Trikots) in Ahnsen alles im Griff und führt 1:0. Im zweiten Abschnitt setzt sich der TSV durch einen späten Treffer durch. © Uwe Kläfker
Anzeige

In der 1. Kreisklasse bleiben die Fußballer des TSV Ahnsen in der Erfolgsspur und bewzingen die SG Liekwegen-Sülbeck-Südhorsten II durch ein spätes Tor mit 2:1.

Anzeige

SV Obernkirchen II – TSV Eintracht Bückeberge 3:2. In einer ausgeglichenen ersten Halbzeit ging der Gast durch ein kurioses Tor mit 1:0 in Führung. Torwart Enes Güler klatschte den Ball nach einer Ecke auf das Knie von Jo-Christian Herbst, von welchem er ins Tor sprang (13.). In der 27. Minute überlief Muhammed Yel nach einem langen Pass die Bückeberger Abwehr, umspielte Torwart Giuseppe Presta und schob das Leder Ausgleich in die Maschen. In der 34. Minute ließ Presta einen Schuss von Phil Maier abklatschen, Giuseppe Battaglia war zur Stelle und erzielte den Treffer zum 2:1-Pausenstand. In einer zerfahrenen zweiten Halbzeit nahm die Begegnung erst in der Schlussphase wieder Fahrt auf. Gegen eine aufgerückte Bückeberger Abwehr eroberte Muhammed Yel den Ball an der Mittellinie und schloss seinen Alleingang mit dem Treffer zum 3:1 ab (86.). In der vierten Minute der Nachspielzeit erlief sich Lukas Zechel einen Rückpass des SVO und verkürzte zum 2:3.

SG Bad Nenndorf-Riehe – VfR Evesen II 3:1. In einem äußerst fairen und über weite Strecken ausgeglichenen Spiel brachte Tamas Lakner die SG mit einem Heber über Torwart Mark-Alexander Zenker (16.) zur Pause mit 1:0 in Führung. Nach dem Seitenwechsel fand der Gast zunächst besser ins Spiel, Hendrik Weiland war zum 1:1 erfolgreich (51.). Nach der erneuten SG-Führung durch Delil Sincar (67.) drückte der VfR auf den Ausgleich. In der Schlussminute schloss Sincar einen Konterangriff zum 3:1 ab.

TSV Ahnsen – SG Liekwegen-Sülbeck-Südhorsten II 2:1. Immer wieder mit gefährlichen Konterangriffen tauchte die SG in einer ausgeglichenen ersten Halbzeit vor dem Ahnser Tor auf. Mit einen Schuss von der Strafraumgrenze ins lange Eck brachte Felix-Jobst-Benedikt Glag die SG in Führung (44.). In einer einseitigen zweiten Halbzeit berannte der TSV fast pausenlos das Gästetor, er scheiterte jedoch immer wieder am überragenden Torwart Raphael Kraus. Mit einem Schuss aus zentraler Position erzielte Phil Grohn den Ausgleichstreffer (56.). Erst in der 88. Minute fiel durch Tim Finke nach einem Querpass aus kurzer Entfernung den Ahnser Siegtreffer.

TuS Jahn Lindhorst – TSV Krankenhagen 6:0. Nach einem langen Pass von Benjamin Ferdynus brachte Julian Sennholz den Gastgeber in einer einseitigen Begegnung mit 1:0 in Führung (8.). Erneut Sennholz baute Führung nach einem Zuspiel von Jan-Mathias Hardekopf-Hartmann auf 2:0 aus (15.). In der 35. Minute legte Jan-Luca Pittelkow den Ball zu Hartmann Hardekopf auf, der ihn zum 3:0-Pausenstand in die Maschen hämmerte. Nach dem 4:0 durch Sennholz, der nach einem Zuspiel von Sascha Papenberg unhaltbar einschoss (73.), erhöhte Kevin Westerkowsky (87.) auf 5:0. Mit seinem vierten Treffer stellte Sennholz nur eine Minute später den 6:0-Endstand her.

TuS Germania Apelern – FC Hevesen II 4:1. Eine Halbzeit lang bestimmte der Gastgeber klar die Begegnung gegen das Schlusslicht und ging nach einer Ecke von Marvin Paetz durch Daniel Burk per Kopfball mit 1:0 in Führung (12.). Jannik Schindler erhöhte per Foulelfmeter auf 2:0 (27.). In der 38. Minute staubte Lucas Bregulla nach einem Schuss von Paetz zum 3:0 ab. Im Gefühl des sicheren Sieges nach der TuS nach dem Seitenwechsel das Tempo aus dem Spiel. Per Foulelfmeter verkürzte Philip Müller (52.) auf 1:3. Mit einem Schuss aus 20 Metern stellte Simon Thürnau in der 88. Minute den 4:1-Endstand her.