23. August 2018 / 15:50 Uhr

Tim Queckenstedt wechselt vom VfB Lübeck zum FC Anker Wismar

Tim Queckenstedt wechselt vom VfB Lübeck zum FC Anker Wismar

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Tim Queckenstedt vom VfB Lübeck, hier im Testspiel am 10. Januar gegen Jakub Stanislaw Kosiorek vom FC Anker Wismar, wechselt von Lübeck nach Wismar.
Tim Queckenstedt vom VfB Lübeck, hier im Testspiel am 10. Januar gegen Jakub Stanislaw Kosiorek vom FC Anker Wismar, wechselt von Lübeck nach Wismar. © JOHN GARVE/54°
Anzeige

Angreifer hatte keine Zukunft auf der Lohmühle mehr - Ablöse wird nicht fällig

Anzeige
Anzeige

Die Entscheidung ist gefallen: Tim Queckenstedt  (20) wechselt vom Regionalligisten  VfB Lübeck zu mecklenburgischen Oberligisten FC Anker Wismar. Eine Ablöse wird nicht fällig. Der Angreifer hatte keine Zukunft an der Lohmühle mehr und absolvierte zuletzt ein Probetraining in Wismar.

Regionalliga-Tore im TORBUZZER


„Tim hat ein offizielles Angebot bekommen, das jetzt sein Berater prüft“, hatte Lübecks Sportdirektor Stefan Schnoor nach dem Heimspiel gegen Lupo Martini Wolfsburg (2:0) zum Sportbuzzer gesagt. Der ehemalige Bundesligaprofi ergänzte: „Ein Ortswechsel tut ihm sicher gut. Etwas Neues kann ihm in seiner persönlichen Entwicklung nur weiterhelfen.“ "Quecke" kam im Sommer 2017 von Eintracht Frankfurts U19 auf die Lohmühle, bestritt fünf Spiele in der Regionalliga (73 Minuten) und acht in der Landesliga (4 Tore).

Am Ende des Turniers ist die Freude riesig: Der VfB Lübeck ist der Sieger des 1. Belt-Cups. Zur Galerie
Am Ende des Turniers ist die Freude riesig: Der VfB Lübeck ist der Sieger des 1. Belt-Cups. ©
Anzeige
LESENSWERT

ANZEIGE: Hoodie und T-Shirt mit deinem Vereinsnamen! Der Deal of the week im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Lübeck
Sport aus aller Welt