20. Mai 2022 / 17:54 Uhr

Timo Bruns ist nicht mehr Coach der SpVg Eidertal Molfsee

Timo Bruns ist nicht mehr Coach der SpVg Eidertal Molfsee

Jan Claas Harder
Kieler Nachrichten
Timo Bruns (re.) verfolgt aufmerksam das Heimspiel gegen den MTSV Hohenwestedt (1:4) am letzten Wochenende.
Timo Bruns (re.) verfolgt aufmerksam das Heimspiel gegen den MTSV Hohenwestedt (1:4) am letzten Wochenende. © Uwe Paesler
Anzeige

Es ist ungewöhnlich, wenn ein Trainer zwei Tage vor dem letzten Saisonspiel von seinen Aufgaben entbunden wird. Aber genau das ist Timo Bruns beim Fußball-Landesligisten SpVg Eidertal Molfsee widerfahren.

Eine fragwürdige Entscheidung ist dies allein schon deshalb, da es die SpVg Eidertal Molfsee gar nicht mehr in der eigenen Hand hat für den Klassenerhalt zu sorgen. Selbst wenn die Eidertaler einen Sieg beim TuS Jevenstedt (Sbd., 14 Uhr) einfahren würden, so hätte dies nur dann den Ligaerhalt zur Folge, wenn der TSV Stein sein zeitlich stattfindendes Gastspiel beim Gettorfer SC nicht siegreich gestaltet.

Anzeige

„Unser Präsident Bernd Büngener teilte mir am Donnerstag mit, dass ich nun entlassen bin und er die nächste Trainingseinheit leiten wird. Für mich kam das sehr überraschend. Damit habe ich ehrlich gesagt nicht gerechnet“, gesteht Bruns und ergänzt: „Natürlich sind wir sportlich unter den Erwartungen geblieben. Doch den Zeitpunkt dieser Entscheidung kann ich nicht nachvollziehen. Und das geht nicht nur mir so. Etliche Spieler haben mich nach meiner Entlassung kontaktiert und mit Unverständnis auf diese Entscheidung reagiert. Wenn man sich zu so einem Schritt entschließt, dann wäre es auch angebracht gewesen auch einmal in die Mannschaft hineinzuhorchen.“