27. September 2019 / 14:54 Uhr

"Haben alles versucht": Timo Kastening wechselt von den Recken zur MT Melsungen

"Haben alles versucht": Timo Kastening wechselt von den Recken zur MT Melsungen

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Timo Kastening trägt ab der kommenden Saison nicht mehr das Recken-Trikot.
Timo Kastening trägt ab der kommenden Saison nicht mehr das Recken-Trikot. © Marco Wolf
Anzeige

Es hat sich angedeutet, nun ist es bittere Gewissheit: Nationalspieler Timo Kastening verlässt die Recken und wechselt zu Ligakonkurrent MT Melsungen. Ein Nachfolger für den Rechtsaußen soll aber zeitnah präsentiert werden.

Anzeige

Jetzt ist es offiziell: Timo Kastening verlässt die TSV Hannover-Burgdorf und schließt sich nach der laufenden Saison der MT Meldungen an. Das gab der Klub am Freitagnachmittag bekannt.

Anzeige

„Die Leistungen, die Timo in den letzten beiden Jahren gezeigt hat, machen logischerweise auch andere Vereine aufmerksam. Wir haben wirklich alles versucht und sind bis an die Schmerzgrenze gegangen, um Timo weiterhin bei uns zu halten, aber er hat sich für einen anderen Weg entschieden“, wird der Sportliche Leiter Sven-Sören Christophersen in einer offiziellen Mitteilung zitiert.

Mia Lakenmacher vom TV Hannover-Badenstedt misst sich mit Timo Kastening und interviewt den Recken-Star anschließend

Mia Lakenmacher vom TV Hannover-Badenstedt und Timo Kastening von den Recken messen sich beim Wurfcontest. Zur Galerie
Mia Lakenmacher vom TV Hannover-Badenstedt und Timo Kastening von den Recken messen sich beim Wurfcontest. ©

Kastening freut sich auf Melsungen

Kastening, der seit der C-Jugend für die Recken aufläuft, unterschreibt in Melsungen einen Vertrag bis 2023. Bei den Hessen trifft er auf seine Nationalmannschaftskollegen Julius Kühn, Finn Lemke, Tobias Reichmann und Kai Häfner. "Ich verlasse zum ersten Mal mein heimisches Umfeld und denke, dass mir dieser Schritt für meine Persönlichkeitsentwicklung sehr gut tun wird. Melsungen ist zudem ein sehr ambitionierter Verein, der es sich mittelfristig zum Ziel gesetzt hat, die großen Clubs in Europa anzugreifen", sagte der 24 Jahre alte Kastening.



Mehr zu den Recken

Gleichzeitig blickt er wehmütig auf die Zeit in Hannover zurück: "Ich werde den Recken immer dankbar sein, denn das ist der Verein, der mir den Weg in die Bundesliga ermöglicht hat. Ich hatte in Hannover eine sehr schöne Zeit, mit zahlreichen Highlights wie im DHB-Pokal oder im EHF Cup und werde mich auch zukünftig immer als Hannoveraner fühlen"

Die Laufbahn von Timo Kastening in Bildern

Timo Kastening wechselt als Jugendspieler 2008 vom TSV Barsinghausen in den Recken-Nachwuchs. Dieses Bild zeigt ihn 2011. Zur Galerie
Timo Kastening wechselt als Jugendspieler 2008 vom TSV Barsinghausen in den Recken-Nachwuchs. Dieses Bild zeigt ihn 2011. ©

Nachfolger schon im Anflug?

Sportchef Christophersen ist allerdings zuversichtlich, dass schon in Kürze ein Nachfolger auf der Rechtsaußenposition präsentiert werden kann. „Die Entscheidung, dass Timo uns verlässt, kommt für uns nicht überraschend. Wir befinden uns seit längerem in aussichtsreichen Gesprächen über eine Nachfolgelösung und hoffen, dass wir sehr zeitnah Vollzug vermelden können“, sagt er.

Mehr anzeigen

Tipp: Die komplette SPORTBUZZER-Berichterstattung zur EM 2021 findest Du auch in der superschnellen EM-App von Toralarm. Und folge gerne @sportbuzzer auf Instagram!