27. Februar 2020 / 10:03 Uhr

Bericht: Timo Werner liegen Transfer-Angebote vom FC Barcelona und Manchester United vor

Bericht: Timo Werner liegen Transfer-Angebote vom FC Barcelona und Manchester United vor

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Timo Werner soll im Transfer-Fokus des FC Barcelona und Manchester United stehen. Doch der Leipzig-Profi wartet auf ein Angebot des FC Liverpool.
Timo Werner soll im Transfer-Fokus des FC Barcelona und Manchester United stehen. Doch der Leipzig-Profi wartet auf ein Angebot des FC Liverpool. © imago images/Eibner
Anzeige

Neue Entwicklung um Timo Werner: Wie das Portal "The Athletic" berichtet, sind beim Stürmer-Star von RB Leipzig bereits zwei Angebote von Top-Klubs eingegangen. So wollen der FC Barcelona und Manchester United den Nationalspieler verpflichten - allerdings soll er auf ein Angebot des FC Liverpool warten.

Anzeige
Anzeige

Die Transfer-Gerüchte um Timo Werner nehmen weiter an Fahrt auf. Der Torjäger des Bundesliga-Zweiten RB Leipzig soll laut eines Berichts von The Athletic auch das Interesse des FC Barcelona und Manchester United auf sich gezogen haben. Wie das Portal schreibt, sind beim 23-Jährigen bereits Angebote der beiden europäischen Top-Klubs eingegangen. Allerdings wolle Werner die Verhandlungen über einen Wechsel noch hinauszögern. So warte der deutsche Nationalspieler darauf, dass sein Wunschklub FC Liverpool auf ihn zukommt.

Mehr vom SPORTBUZZER

Und dies könnte schon bald der Fall sein. The Athletic bestätigt einen Bericht von Sport1, dass der Champions-League-Sieger um Trainer Jürgen Klopp Werner zum kommenden Sommer verpflichten will. Mitte März soll Liverpool demnach auf den Leipzig-Star zugehen. Werner müsste sich bei einem Wechsel dem Konkurrenzkampf mit den Stürmern Roberto Firmino, Sadio Mané und Mo Salah stellen.

50 ehemalige Spieler des FC Liverpool und was aus ihnen wurde

Steven Gerrard, Fernando Torres und Mario Balotelli gehören fraglos zu den bekanntesten Spielern in der Geschichte des FC Liverpool. Doch was machen Sie heute? Der <b>SPORT</b>BUZZER hat sich auf Spurensuche begeben. Was machen 50 ehemalige Liverpool-Stars wie Michael Owen und Emile Heskey heute? Klickt Euch durch die Galerie! Zur Galerie
Steven Gerrard, Fernando Torres und Mario Balotelli gehören fraglos zu den bekanntesten Spielern in der Geschichte des FC Liverpool. Doch was machen Sie heute? Der SPORTBUZZER hat sich auf Spurensuche begeben. Was machen 50 ehemalige Liverpool-Stars wie Michael Owen und Emile Heskey heute? Klickt Euch durch die Galerie! ©
Anzeige

Timo Werner: Transfer zum FC Liverpool für 60 Millionen Euro?

Werners Vertrag bei den Leipzigern ist gültig bis Sommer 2023. Der Stürmer hat sich allerdings eine Ausstiegsklausel einbauen lassen. Laut Bericht des Portals könnte der Torjäger (bereits 21 Tore in 23 Liga-Spielen) den Verein demnach gegen eine Transfersumme von um die 60 Millionen Euro - abhängig von der Platzierung der Leipziger - nach dieser Saison verlassen. Laut The Athletic muss die Klausel aber vor April 2020 gezogen werden, da Werner sonst teurer werde. Aktuell wäre der Leipziger ein Transfer-Schnäppchen für den FC Liverpool. Der Marktwert des Ex-Stuttgarters beträgt laut transfermarkt.de 75 Millionen Euro.

Timo Werner und der FC Liverpool: Gerüchte um ein Interesse des Klopp-Klubs gibt es schon länger. Bereits im Januar berichteten mehrere englische Medien und die Bild, dass die Reds ein Angebot für den Leipziger vorbereiten würden. Und fast genauso lange flirtet Werner öffentlich mit Liverpool. "Ich weiß, dass Liverpoolim Moment das beste Team in der Welt ist und wenn man mit dem Team in Verbindung gebracht wird, macht einen das stolz", schwärmte der Deutsche nach dem Champions-League-Spiel gegen Tottenham Hotspur. Bereits wenige Tage zuvor lobte er die Reds auffallend::"Wir haben dort mit den besten Trainer der Welt mit Jürgen Klopp, der deutsch ist. Es sprechen viele Sachen dafür, dass ich mit meiner Spielweise da vielleicht gut hinpassen würde", sagte der DFB-Star etwa am Samstagabend nach dem 5:0-Sieg über Schalke 04.

Von Neymar bis Ronaldo: Das sind die teuersten Transfers im Weltfußball

Der SPORTBUZZER blickt auf die Mega-Transfers der Fußball-Geschichte. Zur Galerie
Der SPORTBUZZER blickt auf die Mega-Transfers der Fußball-Geschichte. © imago

Trotz Transfer-Angeboten: Timo Werner will wohl nicht zum FC Barcelona und Manchester United

Laut The Athletic hat Werner dieses Gefühl bei Barcelona und Manchester United nicht. So glaube der Deutsche, dass Barcelona sich aktuell zurückentwickelt und die Krise von Manchester United weiter anhält. Lieber will er sich dem Konkurrenzkampf bei der derzeit besten Mannschaft der Welt stellen - ganz nach dem Gusto des LFC-Trainers: "Wir brauchen Spieler, die um ihren Platz kämpfen wollen, die gemeinsam mit uns den nächsten Schritt machen wollen, die sich entwickeln und verbessern wollen“, sagte Liverpool-Coach Klopp kürzlich. Er habe solche Spieler aktuell in seiner Mannschaft. "Wer auch immer zu uns kommen möchte, braucht genau diese Art der Einstellung."

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Leipzig
Sport aus aller Welt