22. Februar 2020 / 22:38 Uhr

Timo Werner flirtet mit FC Liverpool: "Viele Sachen sprechen dafür, dass ich da vielleicht gut hinpassen würde"

Timo Werner flirtet mit FC Liverpool: "Viele Sachen sprechen dafür, dass ich da vielleicht gut hinpassen würde"

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Timo Werner von RB Leipzig wird immer wieder mit einem Transfer zum FC Liverpool in Verbindung gebracht
Timo Werner von RB Leipzig wird immer wieder mit einem Transfer zum FC Liverpool in Verbindung gebracht © imago images/Mika Volkmann
Anzeige

Timo Werner hat sich nach dem Sieg gegen Schalke 04 zu einem kleinen Flirt mit dem FC Liverpool hinreißen lassen und bestätigt, dass "Anfragen reinkommen". Er wolle sich aber zunächst auf RB Leipzig und die EM konzentrieren.

Anzeige
Anzeige

Die Spekulationen um einen Transfer von Timo Werner von RB Leipzig zum FC Liverpool dürften weiter an Fahrt aufnehmen - zumal sich der Torjäger des Bundesliga-Zweiten nach dem 5:0 am Samstag bei Schalke 04 zu einem kleinen Flirt mit dem Champions-League-Sieger hinreißen ließ. "Wir haben dort mit den besten Trainer der Welt mit Jürgen Klopp, der Deutscher ist. Es sprechen viele Sachen dafür, dass ich mit meiner Spielweise da vielleicht gut hinpassen würde", meinte Werner bei Sky, relativierte die Wechselgerüchte aber auch, da er Derartiges bereits aus der Vergangenheit kenne.

Mehr zum Bundesliga-Spieltag

"Letztes Jahr, bis ich meinen Vertrag verlängert habe, war es immer Bayern München, jetzt ist durch die Medien und durch unser Spiel in England Liverpool hochgekommen", meinte der Nationalspieler: "Ich mache mir da keine Gedanken drüber, weil wir so viel gerade mit Leipzig zu tun haben. Man sieht ja, wir haben gegen Tottenham gewonnen, aber wir haben auch noch ein Rückspiel. Es ist schwer, sich da dann Gedanken zu machen, wo man nächstes Jahr spielt, wenn man hier und jetzt Gas geben will."

DURCHKLICKEN: Die RB-Elf gegen Schalke 04 in der Einzelkritik

RB Leipzig hat deutlich gegen Schalke 04 gewonnen. Alle RB-Profis hier in der Einzelkritik. Zur Galerie
RB Leipzig hat deutlich gegen Schalke 04 gewonnen. Alle RB-Profis hier in der Einzelkritik. ©

Ein klares Bekenntnis zu den Leipzigern, wo er noch bis 2023 unter Vertrag steht, vermied der 23-Jährige allerdings: "Ausgeschlossen ist nichts. Wir haben im Sommer noch die EM, da will ich mich drauf fokussieren. Was darüber hinaus geht, darüber muss man sich nach der Saison Gedanken machen. Anfragen kommen rein, da muss man auch nicht lügen, dass es so ist." Werner unterstrich gegen Schalke einmal mehr seine Torgefährlichkeit und steuerte zum Sieg das 2:0 bei. Es war sein 21. Saisontreffer.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Sport aus Leipzig
Sport aus aller Welt