22. März 2021 / 17:37 Uhr

#GABFAF-Tischkicker-Aktion: Das sind die Gewinner 

#GABFAF-Tischkicker-Aktion: Das sind die Gewinner 

Bastian Aschemann
RedaktionsNetzwerk Deutschland
SV Innerstetal, SV Prohner Wiek, TSV Ehmen, Juventas Crew Alpha und SV Spaichingen gewinnen je einen neuen Profi-Kickertisch
SV Innerstetal, SV Prohner Wiek, TSV Ehmen, Juventas Crew Alpha und SV Spaichingen gewinnen je einen neuen Profi-Kickertisch © KOMM KICKERN
Anzeige

Die Supporter haben entschieden: SV Innerstetal, Juventas Crew Alpha, SV Spaichingen, TSV Ehmen und SV Prohner Wiek dürfen sich über je einen Profi-Kickertisch für das Vereinsheim freuen. Das Spielgerät wird von der aktuellen deutschen Meisterin im Tischkickern eingeweiht. 

Anzeige

Dieser Artikel ist Teil des Aktionsbündnis #GABFAF. Mehr Informationen auf gabfaf.de.

“Das ist doch mal ein perfekter Start in die Woche!” Der Jubel bei den fünf Gewinnern der #GABFAF-Tischkicker-Aktion ist groß, als sie telefonisch über ihren Erfolg informiert werden. Amateurvereine konnten sich bei #GABFAF um einen von fünf Profi-Kickertischen im Wert von jeweils über 1000 Euro bewerben. Entschieden haben die #GABFAF-Supporter per Abstimmung im Newsletter.

Anzeige

SV Innerstetal: Fürs frisch renovierte Klubheim

Die Freude über den Profi-Tischkicker beim SV Innerstetal (Kreis Wolfenbüttel) ist riesig. “So ein Hingucker wertet unser frisch renoviertes Vereinsheim mächtig auf”, sagt Maik Masberg, der selbst in der ersten Mannschaft kickt. Der Bezirksligist hat die fußballfreie Zeit genutzt und mit viel Eigenleistung das Klubheim, Kabinen und Duschen saniert. Wenn die Arbeiten beendet sich, gibt es den perfekten Platz für das Spielgerät, erzählt Masberg: “Aktuell werden die Duschen noch neu gefliest, und es sieht alles eher chaotisch aus. Aber bis Ostern wollen wir fertig sein.” Der neue Kickertisch soll aber nicht nur im Vereinsheim stehen. “Für den Weltrekordversuch werden wir den Tisch auf jeden Fall auf die Terrasse stellen. Außerdem ist geplant, den Tisch so oft wie möglich draußen zu benutzen – vorausgesetzt, er ist nicht zu schwer”, scherzt Masberg.

Das Amateurfußball-Bündnis #GABFAF berichtet regelmäßig über Probleme bei Amateurvereinen. Hier eine Auswahl an Klubs, die davon profitiert haben:

Der SV Blau-Weiß 50 Baabe gewinnt 2000 Euro aus der #GABFAF-Vereinskasse Zur Galerie
Der SV Blau-Weiß 50 Baabe gewinnt 2000 Euro aus der #GABFAF-Vereinskasse ©

SV Prohner Wiek: Das ganze Dorf hilft mit

“Wir möchten mit dem neuen Kickertisch unser Vereinsleben wieder etwas ankurbeln”, sagt Jens Post, vom SV Prohner Wiek. Der Klub ist nordwestlich von Stralsund zu Hause und landete bei der Supporter-Abstimmung stimmgleich mit dem SV Innerstetal auf Platz eins. Den Erfolg der Landesklassen-Vereins sieht Post in der Dorfgemeinschaft begründet: “Wir haben das ganze Dorf angesprochen und zum Abstimmen animiert. Es freut mich total zu sehen, wie hier alle zusammenhalten und uns unterstützt haben.”

Der Verein ist ein wichtiger Bestandteil der Gemeinschaft in dem 2000-Seelen-Dorf. “Der Tisch kommt mitten ins Vereinsheim, und alle sind herzlich zum Kickern eingeladen”, sagt der Altherren-Spieler. “Wir können uns gar nicht genug bei den tollen Menschen aus unserem Dorf bedanken.”

TSV Ehmen: Tisch passt zum Laminat

Der Wolfsburger Stadtteilklub TSV Ehmen hat schon längst den perfekten Stellplatz für einen Kickertisch, aber noch kein solches Sportgerät – bis jetzt. “Wenn ich jetzt allen Bescheid sage, dass wir gewonnen haben, wird die Freude riesig sein. Seit wir von der Aktion gehört haben, sind alle total heiß auf den Tisch gewesen”, erzählt Thomas Wolff.

Der Spieler der Kreisligamannschaft macht für den Erfolg das Halbzeitergebnis verantwortlich: “Als wir gesehen haben, dass wir auf dem dritten Platz liegen, hat uns das nochmal einen Extramotivationsschub gegeben, und jeder hat nochmal Freunde und Familie zum Abstimmen motiviert.” Zukünftig werden bei dem Klub aus Wolfsburg in einem Nebenzimmer des Vereinsheimes die Kickerstangen glühen. “Der Tisch passt optisch perfekt zu unserem Laminat in Rasenoptik”, schwärmt Wolff.

Mehr von #GABFAF

Juventas Crew Alpha: Viele Turniere geplant

Auch Steffen Heise, Gründer von Juventas Crew Alpha, ist begeistert: “Der Kickertisch bringt die Mannschaften des Vereins näher zusammen.” Aktuell hat der 2010 gegründete Klub noch keinen eigenen Sportplatz und die Mannschaften trainieren verteilt auf drei Plätze in ganz Potsdam. Als gemeinsame Anlaufstelle dient das Bürgerhaus, in dem das Vereinsbüro ist und Mannschaftsabende abgehalten werden. “Ich werde den Kindern zeigen, dass es auch eine sinnvolle Beschäftigung außerhalb der Elektronik gibt”, freut sich Heise auf den Kickertisch. Der junge Sportverein möchte das Spielgerät nutzen, um das Vereinsleben zu stärken. “Wir werden mit dem Tisch unter die Leute gehen und viele Turniere veranstalten”, sagt der Ü40-Spieler.

SV Spaichingen: Großes Tischerücken

Monika Meissner vom SV Spaichingen kann ihr Glück kaum fassen, als sie von der #GABFAF-Redaktion mit der freudigen Nachricht überrascht wird: “Wahnsinn! Damit habe ich überhaupt nicht gerechnet.” Meissner, die in der Hobbymannschaft der Damen aktiv ist, hat viele Stimmen für ihren Klub gesammelt und den Verein aus Baden-Württemberg hauchdünn auf Platz fünf geführt. “Aktuell gibt es noch keinen Platz im Vereinsheim für den Tischkicker, aber wir fangen jetzt sofort an, Tische umzustellen und Platz zu schaffen”, sagt Meissner. Für so einen Profi-Spielgerät räumt man schließlich gerne mal um.

Kicker-Weltrekord geplant

Zur Verfügung gestellt wurden die Tische von der Initiative “Komm Kickern” und dem Hersteller Leonhart. Um im Vorfeld ordentlich Werbung für den Kicker-Sport sowie den Weltrekordversuch zu machen reisen die Veranstalter zusammen mit Nele Neumann, der Deutsche Meisterin im Tischfußball sechs Wochen lang durch Deutschland. Die fünf Gewinner-Vereine können sich auch auf einen Besuch freuen.

Der Weltrekordversuch ist für den 15. Juni geplant, den Tag des ersten EM-Spiels der deutschen Mannschaft gegen Frankreich. Binnen 24 Stunden sollen weltweit so viele Menschen wie möglich an den Tischen stehen und private Turniere austragen – natürlich nach den dann geltenden Hygieneregeln. Auch Vereine in Deutschland können sich an dem Rekordversuch beteiligen und ihre Mitglieder einbinden. Organisiert werden die Rekordturniere über die dauerhaft kostenlose App „Komm Kickern“.

Nächste #GABFAF-Aktion: Vereinskasse

Während sich die Gewinnervereine jetzt auf die Auslieferung der Kickertische freuen, steht beim Amateurfußball-Bündnis #GABFAF schon die nächste Aktion in den Startlöchern: Im Rahmen der Vereinskasse-Reihe können Klubs einen 2000-Euro-Zuschuss gewinnen, diesmal gestiftet vom IST-Studieninstitut. Die Abstimmung läuft in der nächsten Newsletter-Ausgabe. Auf gabfaf.de/supporter kann man sich anmelden.