29. Oktober 2020 / 12:38 Uhr

Tischtennisverband Niedersachsen unterbricht den Spielbetrieb

Tischtennisverband Niedersachsen unterbricht den Spielbetrieb

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Tischtennis
Symbolbild © Sportbuzzer
Anzeige

Auch der Tischtennis klappt die Bürgersteige hoch. Wie der TTVN mitteilte, wird dieses Jahr aufgrund des Coronavirus nicht mehr gespielt werden.

Anzeige

Bis zum Ende des Jahres werden die Tischtennisspieler in Niedersachsen pausieren müssen. Das hat der TTVN nun bekannt gegeben. Das betrifft neben Punktspielen auch die Pokalspiele, offene Turniere, TTVN-Races, Ortsentscheid, Mini-Meisterschaften und Co.

Anzeige
Mehr zum Schaumburger Sport

Durch den Bund-Länder-Beschluss zur Corona-Pandemie ist bis Ende November zudem kein Trainingsbetrieb in öffentlichen und privaten Sportanlagen mehr möglich. „Nicht nur aufgrund der Entscheidung auf Bundesebene war die Unterbrechung des Spielbetriebes alternativlos, auch in unseren Vereinen haben wir in den letzten Tagen zunehmend große Unsicherheiten verspürt", so TTVN-Präsident Heinz Böhne. Alle Fragen rund um die Wiederaufnahme des Spielbetriebs werden in den nächsten Wochen entschieden.