12. Januar 2020 / 17:43 Uhr

Titel verteidigt! SV Rühen bleibt bestes Team in der Samtgemeinde Brome

Titel verteidigt! SV Rühen bleibt bestes Team in der Samtgemeinde Brome

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Bestes Team der Samtgemeinde: Der SV Rühen.
Bestes Team der Samtgemeinde: Der SV Rühen. © Torben Niehs
Anzeige

Der SV Rühen hat die sportliche Vormachtstellung in der Samtgemeinde Brome behalten! Beim Samtgemeinde-Pokal in der Rühener Sporthalle setzte sich der Titelverteidiger im Finale gegen den FC Brome mit 4:0 durch. Ausrichter Germania Parsau verpasste das Treppchen knapp, unterlag im Spiel um Platz drei gegen den TSV Brechtorf mit 9:10 nach Neunmeterschießen.

Anzeige

Was für eine beeindruckende Vorstellung der Rühener! Mit nur einem Gegentor und 19 (!) erzielten Treffern in den vier Vorrundenspielen marschierte der Kreisligist ins Halbfinale. Und auch dort lief die Tormaschine bei der Mannschaft um Miles Drechsler, der zum besten Spieler des Turniers gewählt wurde, und Kevin Fries, der bester Torschütze wurde, wieder heiß: Mit 5:0 fegte der SVR Brechtorf vom Feld!

Anzeige

Da staunte selbst der Favorit Brome, der als Bezirksligist der klassenhöchste Vertreter im Feld war. Der FCB hatte seinerseits mehr Mühe im Halbfinale, das er knapp mit 2:0 gegen Ausrichter Parsau gewann. „Gegen einen Bezirksligisten kann man als Kreisklassist schon mal verlieren. Auch wenn die Niederlage etwas unglücklich war“, sagte Germania-Coach Sören Henke.

Hallenfußball: Samtgemeinde-Turnier Brome

Hallenfußball: Samtgemeinde-Turnier Brome Zur Galerie
Hallenfußball: Samtgemeinde-Turnier Brome © Torben Niehs

So kam es also zum Endspiel zwischen dem Titelverteidiger Rühen und dem ehemaligen Seriensieger Brome. Doch auch gegen den vermeintlichen Favoriten aus der Bezirksliga konnten die Rühener ihre beeindruckende Form beibehalten und gewannen deutlich mit 4:0. Selbst FCB-Keeper Marc Steckhan, der nach mehreren starken Paraden zum besten Torwart des Turniers gekürt wurde, konnte daran nichts ändern.

„Die Rühener waren über das gesamte Turnier hinweg wahnsinnig konstant und spielstark. Ein völlig verdienter Sieger“, sagte Parsaus Spartenleiter und Turnier-Organisator Marcel Krause, der zufrieden resümierte: „Es gab spannende Spiele, keine Verletzungen und die Zuschauerränge waren voll. So macht es Spaß.“


Mehr heimischer Fußball

Gruppe A

Name/Punkte/Tore

1. FC Brome/7/11:7

2. TSV Brechtorf/6/6:6

3. TuS Ehra-Lessien/4/7:6

4. SV Eischott/0/4:9

Gruppe B

1. SV Rühen/12/19:1

2. Germania Parsau/9/10:4

3. SV Tülau-Voitze/6/8:7

4. Fortuna Bergfeld/3/6:14

5. Teutonia Tiddische/0/3:20

Halbfinale

FC Brome – Germania Parsau 2:0

TSV Brechtorf – SV Rühen 0:5

Spiel um Platz drei

Germania Parsau – TSV Brechtorf 9:10 n. N.

Finale

FC Brome – SV Rühen 0:4