05. Juni 2020 / 08:22 Uhr

Der nächste Sprung: Tobias Kienlin stürmt künftig für Oberligist Egestorf/Langreder

Der nächste Sprung: Tobias Kienlin stürmt künftig für Oberligist Egestorf/Langreder

David Lidón
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Tobias Kienlin geht in Zukunft für den 1. FC Germania Egestorf/Langreder auf Torejagd.
Tobias Kienlin geht in Zukunft für den 1. FC Germania Egestorf/Langreder auf Torejagd. © Mirko Haendel
Anzeige

Vor fünf Jahren wechselte er von den A-Junioren des TSV Limmer in die 2. Kreisklasse zum SV Northen-Lenthe. Nächste Station war der TSV Barsinghausen. Jetzt nimmt Tobias Kienlin die nächste Stufe auf der Karriereleiter: Der 22-jährige Offensivmann geht zum Oberligisten 1. FC Germania Egestorf/Langreder.

Anzeige
Anzeige

Der 1. FC Germania Egestorf/Langreder rüstet seinen Kader für die nächste Saison in der Oberliga weiter auf. Mit Tobias Kienlin haben die Deisterstädter einen Offensivallrounder vom Nachbarn TSV Barsinghausen verpflichtet. Für den Landesligisten hatte der 22-Jährige bis zur Unterbrechung der laufenden Spielzeit in 15 Partien acht Tore erzielt und weitere sieben Treffer vorbereitet.

„Tobi ist durch seine dynamische Spielweise, seine Schnelligkeit und Torgefahr ein Spieler, der sehr gut zu unserer Spielweise passt“, sagt Egestorfs Trainer Paul Nieber. „Er wird sich bei uns schnell weiterentwickeln.“ Kienlin ist ebenso optimistisch: „Das Gespräch mit dem Trainer und das Konzept bei Germania haben mich schnell überzeugt.“

Mehr Berichte aus der Region

Die sportliche Werdegang des Blondschopfs ist beeindruckend: Zur Saison 2015/16 verpflichtete der SV Northen-Lenthe den damals 17-Jährigen von den A-Junioren des TSV Limmer, er trug seinen Teil unter anderem mit 16 Toren dazu bei, dass die Blau-Weißen am Ende die Meisterschaft in der 2. Kreisklasse 3 feiern durften.

Das Talent des bei Arminia Hannover und 96 ausgebildeten Kienlin blieb dem TSV Barsinghausen nicht verborgen, und so schnürte der Offensivmann ab der Spielzeit 2016/17 die Schuhe für den großen Nachbarn, der in der Bezirksliga 3 beheimatet war. Am Ende der vergangenen Saison glückte mit Basche der Aufstieg in die Landesliga, nun folgt der nächste Sprung.