03. Dezember 2021 / 16:58 Uhr

Wegen Tod von Horst Eckel: Drittligist 1. FC Kaiserslautern bei nächstem Heimspiel in schwarzen Trikots

Wegen Tod von Horst Eckel: Drittligist 1. FC Kaiserslautern bei nächstem Heimspiel in schwarzen Trikots

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Der 1. FC Kaiserslautern wird am Samstag in schwarzen Sondertrikots auflaufen.
Der 1. FC Kaiserslautern wird am Samstag in schwarzen Sondertrikots auflaufen. © IMAGO/Thomas Frey
Anzeige

Der 1. FC Kaiserslautern wird zum Spiel gegen Viktoria Köln am Samstag schwarze Sondertrikots tragen. Grund dafür ist der Tod von FCK-Legende Horst Eckel. Der Weltmeister von 1954 hat sein gesamtes Vereins-Leben bei den "Roten Teufeln" verbracht und wurde mit den Pfälzern zwei Mal deutscher Meister.

Nach dem Tod von Horst Eckel wird Drittligist 1. FC Kaiserslautern das Heimspiel gegen Viktoria Köln ganz in Schwarz bestreiten. Zudem wird es Trauerflor und vor der Partie an diesem Samstag (14.00 Uhr/SWR/SR) eine Schweigeminute geben, teilte der Verein mit. "Die Nachricht vom Tod von Horst Eckel hat uns sehr betroffen gemacht. Der gesamte 1. FC Kaiserslautern ist in tiefer Trauer. Mit Horst ist eine FCK-Legende von uns gegangen", sagte Kaiserslauterns Sport-Geschäftsführer Thomas Hengen.

Anzeige

Eckel, der in seiner aktiven Laufbahn ausschließlich für die Pfälzer spielte, war als letztes Mitglied der Weltmeistermannschaft von 1954 am Freitag im Alter von 89 Jahren gestorben. Mit den "Roten Teufeln" holte Eckel 1951 und 1953 die deutsche Meisterschaft.

Die Werte, die er zeitlebens verkörpert habe, "wie Menschlichkeit, Bescheidenheit und Teamgeist, haben auch heute noch für den FCK eine große Bedeutung", betonte Hengen.