01. November 2021 / 10:59 Uhr

Tony Schmidt führt Laubegast zum Kantersieg, Freital verliert Tabellenführung

Tony Schmidt führt Laubegast zum Kantersieg, Freital verliert Tabellenführung

Jürgen Schwarz
Dresdner Neueste Nachrichten
Striesens Henry Lone Akoa Manga am Ball, gegen den Freitaler Kurt Herzig (mitte) und Michael Heera. Paul Szuppa (rechts) Beobachter.
Striesens Henry Lone Akoa Manga am Ball, gegen den Freitaler Kurt Herzig (mitte) und Michael Heera. Paul Szuppa (rechts) Beobachter. © Steffen Manig
Anzeige

Der SC Freital büßt trotz eines Sieges gegen Striesen den Platz als Spitzenreiter ein – weil Großenhain viel höher gewinnt.

Dresden. Am 10. Spieltag gab es in der Fußball-Landesliga einen Führungswechsel, obwohl der bisherige Spitzenreiter SC Freital seine Partie bei der SG Striesen mit 1:0 gewann. Verfolger Großenhainer FV feierte aber zur gleichen Zeit einen 5:0-Heimsieg über Germania Mittweida und verweist auf die nunmehr um zwei Treffer bessere Tordifferenz.

Anzeige

In Dresden entschied sich Freitals Cheftrainer Knut Michael für eine Veränderung in der Startelf. Clemens Krüger spielte erstmals in dieser Saison von Beginn an – und erzielte nach 25 Minuten das Tor des Tages. Knut Michael nahm erfreut zur Kenntnis, dass seine Mannschaft bereits zum neunten Mal ohne Gegentor blieb, „aber offensiv geht uns im letzten Drittel die Zielstrebigkeit etwas verloren oder wir treffen die falschen Entscheidungen.“ Sein Striesener Kollege Till Schubert war trotz der Heimniederlage nicht unzufrieden: „Wir können mit dem Ergebnis gut leben. Freital hat sehr souverän agiert, wir hatten überhaupt keine Tormöglichkeit. Der Sportclub ist einfach auf jeder Position besser besetzt. Gut ist, dass wir uns nicht abschießen lassen, punkten müssen wir gegen andere Teams.“

Mehr zum Fußball

Beeindruckend setzte sich der FV Dresden 06 Laubegast beim FC 1910 Lößnitz mit 6:0 durch. Ex-Profi Tony Schmidt erzielte drei Tore (39., 85., 90.). Kapitän Philipp Wappler hatte die Ostdresdner in Führung gebracht (30.), später schnürte Matthias Walther noch einen Doppelpack (60., 79.).


Schweren Zeiten geht der personell arg gebeutelte VfL Pirna-Copitz entgegen. Die Mannschaft von Trainer Frank Paulus unterlag in Kamenz mit 0:7. Die Tore erzielten der Brasilianer Miguel Pereira Rodrigues (21., 49., 82.) sowie Yehor Korsun (52.), Florian Kärger (55.), Bartosz Kosman (65.) und Patrick Wocko (69.).