17. April 2019 / 21:28 Uhr

Tor-Wahnsinn bei ManCity gegen Tottenham: Fünf Treffer nach 21 Minuten - So reagiert das Netz

Tor-Wahnsinn bei ManCity gegen Tottenham: Fünf Treffer nach 21 Minuten - So reagiert das Netz

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Tottenhams Heung-min Son (l.) und ManCitys Raheem Sterling (2.v.r.) schossen in der Anfangsphase des Champions League-Viertelfinals ihrer Teams jeweils zwei Tore.
Tottenhams Heung-min Son (l.) und ManCitys Raheem Sterling (2.v.r.) schossen in der Anfangsphase des Champions League-Viertelfinals ihrer Teams jeweils zwei Tore. © Getty/imago
Anzeige

Was für ein Spiel zwischen Manchester City und Tottenham Hotspur in der Champions League! Im Viertelfinal-Rückspiel zünden beide Teams schon zu Spielbeginn ein Tor-Feuerwerk. Die Führung wechselt mehrfach - und das innerhalb von 21 Minuten.

Anzeige
Anzeige

Was war das denn bitte? Manchester City und Tottenham Hotspur haben sich zu Beginn des Viertelfinal-Rückspiels der Champions League (Hinspiel: 1:0 für Tottenham) ein absolutes Spektakel geliefert. Bereits nach nur zehn Minuten hatten beide Teams jeweils zwei Treffer auf dem Konto. Ein Rekord in der Geschichte der Königsklasse. Niemals erzielten zwei Teams in dieser Zeit so viele Tore - und dann auch noch teilweise so schöne. Nach 2´1 Minuten folgte bereits Treffer Nummer fünf, ManCity führte mit 3:2, ein Tor fehlte aber, um sich das Halbfinal-Ticket zu sichern. Das Netz überschlägt sich förmlich vor Begeisterung. Am Ende hat sich Tottenham nach einer 3:4-Niederlage dank der Auswärtstorregel durchgesetzt und steht im Halbfinale.

Tor-Wahnsinn in Manchester in der ersten Halbzeit - Der große Überblick!

Der schnelle Überblick: Zuerst sorgt Raheem Sterling für großen Jubel beim Heimteam von Trainer Pep Guardiola (4. Minute). Kevin De Bruyne setzt im rechten Halbfeld zu einem Dribbling in Richtung Elfmeterpunkt an. Rund 20 Meter vor dem Tor bedient er Raheem Sterling am linken Strafraumeck, der ein paar Schritte in den Strafraum geht, sich den Ball mit einem Haken auf den rechten Schlappen legt und das Leder flach ins rechte untere Toreck schlenzt. Dann folgt der Gala-Auftritt des Ex-Hamburgers Heung-Min Son für Tottenham. Er schnürt einen Doppelpack innerhalb von nur drei Minuten (7. und 10.) - beide Tore aus gut 16 Metern per Schlenzer.

25 ehemalige Spieler von Manchester City und was aus ihnen wurde

Joey Barton, Edin Dzeko und Yaya Touré - nur drei ehemalige Stars von Manchester City. Wer spielte noch für den Spitzenklub? Der <b>SPORT</b>BUZZER zeigt die größten Stars in einer Galerie. Zur Galerie
Joey Barton, Edin Dzeko und Yaya Touré - nur drei ehemalige Stars von Manchester City. Wer spielte noch für den Spitzenklub? Der SPORTBUZZER zeigt die größten Stars in einer Galerie. ©
Anzeige

Die Antwort der Gastgeber lässt nicht lange auf sich warten. City schaltet nach einem Ballgewinn schnell um und Agüero zieht einen Konter an. Er legt den Ball rechts raus auf Bernardo Silva, der von rechts unbedrängt einige Meter in den Strafraum geht. Sein Flachschuss wird von Danny Rose unhaltbar abgefälscht und trudelt ins kurze Eck. (11. Minute). Und City erobert sich nach 21 Minuten die Führung zurück: Nach Son krönt auch Sterling seine Leistung mit einem Doppelpack.

Im Netz sorgte der Tor-Wahnsinn in Manchester für große Begeisterung. Der SPORTBUZZER hat die besten Reaktionen zusammengetragen.

Das sind die größten Wunder der Champions League

Die Champions League: Ein moderner Mythos, der immer wieder dramatische Geschichten schreibt. Der SPORTBUZZER hat die größten Wunder der CL-Historie in einer Bildergalerie zusammengefasst. Zur Galerie
Die Champions League: Ein moderner Mythos, der immer wieder dramatische Geschichten schreibt. Der SPORTBUZZER hat die größten Wunder der CL-Historie in einer Bildergalerie zusammengefasst. ©
LESENSWERT

ANZEIGE: Hoodie und T-Shirt mit deinem Vereinsnamen! Der Deal of the week im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus aller Welt