03. Oktober 2019 / 18:56 Uhr

Torfestivals im Kreispokal-Achtelfinale

Torfestivals im Kreispokal-Achtelfinale

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Der ist mal nicht drin: Der Hagenburger Rizgar Akad trifft in dieser Szene nur den Pfosten.
Der ist mal nicht drin: Der Hagenburger Rizgar Akad trifft in dieser Szene nur den Pfosten. © Daniel Kultau
Anzeige

Der TSV Hagenburg ist nach einem deutlichen 9:1-Erfolg gegen den SC Stadthagen ins Viertelfinale des Fußball-Kreispokals eingezogen. Der TSV Eintracht Exten feierte währenddessen ebenfalls ein Torfestival. Der FC Stadthagen konnte sich erst im Elfmeterschießen durchsetzen.

Anzeige
Anzeige

TSV Ahnsen – SV Engern 3:1. In der zwölften Minute segelte ein Freistoß vom Ahnser Gramos Lipa an Freund und Feind vorbei in den Strafraum, sprang als Aufsetzer an Torwart Michael Zerbst vorbei und schlug neben dem langen Pfosten zum 1:0 im Netz ein. Eine lange Ecke von Leonidas Themeliotis auf den zweiten Pfosten wurde zurückgespielt, Phil Grohn stand goldrichtig und schob das Leder zum 2:0-Pausenstand in die Maschen (39.). Nach dem Seitenwechsel verflachte die Begegnung. Erst nach dem Engeraner Anschlusstreffer durch Dennis Stapel (64.), versuchte der Kreisligist dem Spiel noch eine entscheidende Wende zu geben. In der 83. Minute konnte Zerbst dann einen Freistoß von Lipa nur abklatschen lassen, Julius Freymüller war zur Stelle und hämmerte das Leder zum 3:1-Endstand in die Maschen (83.).

SVD Auhagen – TSV Eintracht Exten 1:15. Der Kreisligist aus Exten war dem SVD Auhagen (4. Kreisklasse) in einem Nachholspiel der zweiten Runde deutlich überlegen. In einer äußerst einseitigen Begegnung führte der TSV durch Tore von Steffen Führing (5.), Simon Druffel (9., 27.), Yannik Dreier (11, 35.), Leon Dresenkamp (14.) und Michael Krohn (32.) bereits zur Pause mit 7:0. Nach dem Seitenwechsel erzielten Krohn (50., 71.), Dreier (55., 78.) Melvin Mehic (52.) und Dresenkamp (65.) die weiteren Exter Tor.
Gleich zwei Eigentore zur deutlichen Niederlage steuerte Sören Wilkening (58., 76.) bei. Der Auhäger Ehrentreffer fiel durch Sven Sperling beim Stande von 0:15 in der 85. Minute.

FC Stadthagen – TuS Lüdersfeld 7:5. Erst im Elfmeterschießen setzte sich der Gastgeber durch. Der Gast stand vom Anpfiff an recht tief, ließ den FC anrennen und versuchte, mit Konterangriffen zu Erfolg zu kommen. In der 20. Minute schloss Ergin Önsal eine schöne Kombination mit dem Treffer zum 1:0 ab. In der 44. Minute nickte Jonathan Kräft eine Ecke von Maik Fahlbusch zum 1:1-Pausenstand in die Maschen.
Nur eine Minute nach dem Seitenwechsel brachte Marcel Faulhaber den TuS mit 2:1 in Führung. Nun zog der FC ein wahres Powerplay Richtung Lüdersfelder Tor auf. Trotz einer Vielzahl guter Tormöglichkeiten erzielte Florim Mustafa erst in der 85. Minute den Treffer zum 2:2-Endstand nach regulärer Spielzeit (85.). Im fälligen Elfmeterschießen waren Selim Kilinc, Belmin Bikic, Louis Tegtmeier, Mustafa und Noshkar Sharo für den FC erfolgreich. Jens Richter, Maik Fahlbusch und Jens Fahlbusch erzielten die Lüdersfelder Tore. Die entscheidung fiel beim vierten Schuss der Gäste, als Nisrat Sardas den von Christoph Voelker geschossenen Strafstoß hielt.

TSV Hagenburg – SC Stadthagen 9:1. Einen Auftakt nach Maß erwischte der TSV. Bereits nach 17 Sekunden hämmerte Oguzhan Mun das Leder zum 1:0 in die Maschen des Stadthäger Tores. Marvin-Rune Woelke erhöhte in der siebten Minute nach einer schönen Einzelaktion auf 2:0. Der Gast nutzte in der 14. Minute eine seiner wenigen Tormöglichkeiten und verkürzte durch Mevlüt Ünlü auf 2:1. Woelke stellte in der 22. Minute den alten Abstand wieder her. Nach dem Doppelschlag durch Woelke (37.) und Dimitrij Salakin (38.) zum 5:1 gab sich die Stadthäger Elf geschlagen und musste durch Mun (40.) noch vor der Pause den Treffer zum 6:1 hinnehmen. Nach sorgten zwei Treffer von Salakin (59., 76.) und ein Treffer von Rizgar Akad (90.) für den 9:1-Endstand.

Hier #GABFAF-Supporter werden

Wir kämpfen für den Amateurfußball! Trage Dich kostenlos ein und Du bekommst unseren exklusiven Newsletter mit allem, was den Amateurfußball in Deutschland bewegt. Außerdem kannst Du jeden Monat 2000 Euro Zuschuss für Deinen Verein gewinnen und entscheidest mit, wofür #GABFAF sich als nächstes einsetzt.

ANZEIGE: 50% auf dein Jako Herbst-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN