09. Mai 2019 / 16:19 Uhr

Torfrau Almuth Schult vom VfL Wolfsburg: Schulterprobleme, WM-Sorgen

Torfrau Almuth Schult vom VfL Wolfsburg: Schulterprobleme, WM-Sorgen

Andreas Pahlmann und Jasmina Schweimler
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung
Almuth Schult wird beim Saisonfinale des VfL Wolfsburg fehlen
Almuth Schult wird beim Saisonfinale des VfL Wolfsburg fehlen © Boris Baschin
Anzeige

Muss Almuth Schult um ihre Teilnahme an der Fußball-WM der Frauen bangen? Die Torfrau des VfL Wolfsburg hat Schulterprobleme. Wie schlimm es ist, sollen Untersuchungen in der kommende Woche zeigen.

Anzeige
Anzeige

Die Fußballerinnen des VfL Wolfsburg haben Meisterschaft und Pokalsieg bereits unter Dach und Fach, das Bundesliga-Finale am Sonntag (14 Uhr) gegen Turbine Potsdam findet im Rahmen eines Stadionfestes statt, im Anschluss an die Partie werden die Double-Siegerinnen auf einer Bühne vor dem AOK-Stadion gefeiert. Dass in diesem Spiel Mary Earps das Wolfsburger Tor hüten wird, war lange abgesprochen - die Engländerin, die den VfL verlässt, soll ihr Abschiedsspiel bekommen. Anders als geplant aber wird die etatmäßige Nummer 1 Almuth Schult nicht auf der Bank sitzen - sie fällt mit Schulterproblemen aus.

Bereits in den vergangenen Wochen spielte Schult mit Schmerzen in der rechten Schulter. "Und die Probleme haben sich nicht deutlich gebessert", so die Nationaltorhüterin. Eine genaue Diagnose gibt es noch nicht. "Es stehen noch Untersuchungen aus, deswegen kann man jetzt noch nichts sagen", klar sei nur: "Es ist keine Kleinigkeit, ich hatte zuletzt ganz schön daran zu knabbern und war froh, dass ich spielen konnte." Im Hinblick auf die WM, die in vier Wochen in Frankreich beginnt, gibt es zumindest leichten Anlass zur Sorge - auch wenn man die Untersuchungen in der kommenden Woche noch abwarten müsse. Schult: "Noch sind wir zuversichtlich."

Meister! Der Jubel der VfL-Frauen in Bildern

Lena Goeßling und Zsanett Jakabfi Zur Galerie
Lena Goeßling und Zsanett Jakabfi ©
Anzeige

Das VfL-Spiel gegen Potsdam steht nicht nur im Zeichen der Double-Feier, sondern auch im Zeichen der Abschiede. Neben Torfrau Earps werden auch Kapitänin Nilla Fischer, Caroline Hansen, Katharina Baunach, Ella Masar und Meret Wittje den VfL verlassen. Vor allem der Abschied von Fischer, seit 2013 ein Aushängeschild des Wolfsburger Frauenfußballs, dürfte emotional werden - auch für Schult. Die Torfrau und die schwedische Abwehrchefin waren nicht nur jahrelang Zimmerpartnerinnen bei Auswärtspielen, Fischer wohnte zuletzt auch bei Schult in Jembke, weil ihre Frau und ihr Sohn bereits wieder in Schweden sind, wo Fischer ab Sommer wieder für Linköpings FC spielen wird.

"Diese Woche war schon etwas wehmütig, auch auf dem Platz gegen Hoffenheim", so Schult. "Genau wie beim Pokalfinale haben Nilla Fischer und ich uns lange umarmt und in Hoffenheim mussten wir ein paar Tränen verdrücken. Wir wussten da schon, dass es unser letztes gemeinsames Spiel war, weil ich gegen Potsdam nicht spielen werde." Klar sei schon jetzt: "Es wird sehr emotional werden, gerade für Nilla Fischer und Caroline Hansen. Auch die anderen Spielerinnen, die uns verlassen, haben, glaube ich, eine richtige Heimat in Wolfsburg gefunden und das ist was Besonderes. Ich hoffe, dass wir allen, die gehen, einen würdigen Abschied bereiten.“

Das Spiel gegen Potsdam ist sportlich fast ohne Bedeutung, aber dennoch „ein Prestige-Duell", wie Schult weiß. "Das sind immer heiße Spiele. Wir haben jetzt den Vorteil, dass wir schon Meister sind. Wir haben unser Ziel erreicht und können etwas befreiter aufspielen. Die Potsdamerinnen wollen noch den dritten Platz sichern, für sie geht es um was. Sie sind immer sehr motiviert, im AOK-Stadion zu spielen. Ich freue mich auf ein hoffentlich gut besetztes Stadion. Ich denke, dass die Wolfsburger uns Frauen wertschätzen wollen und ins Stadion kommen. Das wird eine tolle Stimmung - auch im Hinblick auf das, was nach dem Spiel passiert mit der Übergabe der Meisterschale und der Bühne vor dem Stadion.“

Mehr zu den VfL-Frauen

ANZEIGE: 50% auf dein Präsentations-Trainingsanzug! Der Deal of the week im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus aller Welt