26. Juli 2021 / 12:21 Uhr

Torgelower FC verliert Torjäger Ropiejko - Nachfolger bereits verpflichtet

Torgelower FC verliert Torjäger Ropiejko - Nachfolger bereits verpflichtet

Johannes Weber
Ostsee-Zeitung
Maciej Ropiejko nimmt einen Einwurf gegen Ben Cords (r.) an.
Maciej Ropiejko (l.) lieferte in 45 Oberliga-Einsätzen 28 Tore. © Johannes Weber
Anzeige

Maciej Ropiejko hat sich beim Fußball-Oberligisten mitten in der Vorbereitung verabschiedet. Die Torgelower Verantwortlichen haben auf den Abgang mit der Verpflichtung von Patryk Gawinski reagiert.

Fußball-Oberligist Torgelower FC Greif muss rund zwei Wochen vor dem Saisonstart fortan ohne Torjäger Maciej Ropiejko auskommen. Der 34-Jährige hat sich "überraschend aus persönlichen Gründen" mit unbekanntem Ziel verabschiedet, teilte der Verein in einem Bericht auf seiner Internetseite mit. "Das bedauern wir sehr, wünschen Maciej alles erdenklich Gute für die Zukunft und werden seine vielen Tore in Erinnerung behalten", heißt es weiter.

Anzeige

Ropiejko galt bei den Torgelowern als Lebensversicherung in der Offensive. In 58 Pflichtspielen traf der Angreifer 40 Mal für die Vorpommern. Davon erzielte er 28 Treffer in 45 Oberliga-Partien. Der erfahrene Stürmer war im September 2018 zum TFC gestoßen. Ropiejko absolvierte in seiner Laufbahn unter anderem 38 Zweitliga-Einsätze (sieben Tore) in seinem Heimatland zusammen für Pogon Stettin, Gornik Leczna und Chojniczanka Chojnice.

Das sind die wichtigsten Transfers im kommenden Sommer in MV (Stand: 06. August 2021):

Justus Guth (zur TSG Neustrelitz), Matej Jazvic (zum MSV Pampow) und Stefan Voß (zum SFV Nossentiner-Hütte) sind nur einige von schon mehreren Transfers im MV-Amateurfußball. Zur Galerie
Justus Guth (zur TSG Neustrelitz), Matej Jazvic (zum MSV Pampow) und Stefan Voß (zum SFV Nossentiner-Hütte) sind nur einige von schon mehreren Transfers im MV-Amateurfußball. ©

Auf den Abgang des Polen haben Torgelower Verantwortlichen prompt reagiert und einen Landsmann verpflichtet. Patryk Gawinski hat sich dem Fünftligisten angeschlossen. Der Offensivkicker kommt vom Amateurklub Jeziorak Stettin.

Für seinen neuen Klub war Gawinski am Sonnabend auch gleich erfolgreich. Im kurzfristig anberaumten Testspiel gegen den SV Empor Berlin markierte in der 75. Minute das 1:0. Das zweite Tor legte wenig später Mateusz Sobolczyk nach. Für die Torgelower steigt am kommenden Sonnabend um 13 Uhr daheim die Generalprobe vor dem Oberliga-Start. Gegner in der Gießerei-Arena wird Verbandsligist 1. FC Neubrandenburg sein.

[Anzeige] Kein Bundesliga-Spiel verpassen: Checke hier die aktuellen Streaming-Angebote von WOW/Sky und DAZN.