22. April 2016 / 20:50 Uhr

Torhüter Stefan Demuth sichert Finkenkrug-Sieg

Torhüter Stefan Demuth sichert Finkenkrug-Sieg

Mirko Jablonowski
Märkische Allgemeine Zeitung
Das Team des SV Falkensee-Finkenkrug.
Das Team des SV Falkensee-Finkenkrug. © Oliver Schwandt\Archivbild
Anzeige

Brandenburgliga: Falkensee empfing am Freitagabend den EFC Stahl.

Anzeige
Anzeige

Falkensee. Mit dem 1:0 (1:0)-Sieg über den Eisenhüttenstädter FC Stahl feierte der SV Falkensee-Finkenkrug nach zuletzt drei sieglosen Spielen am Freitagabend einen ganz wichtigen Sieg im Kampf um den Klassenerhalt in der Brandenburgliga. Überragender Akteur auf dem Platz war dabei FF-Keeper Stefan Demuth, der die gegnerischen Angreifer regelmäßig zur Verzweiflung brachte.

Daniel Hempel brachte Falkensee nach 21 Minuten nach einer schön ausgespielten Aktion mit 1:0 in Führung. Dass es mit diesem Ergebnis auch in die Halbzeit ging, hatte der Gastgeber vor allem seinem Torhüter zu verdanken. Demuth war in Minute 33 zur Stelle und parierte einen Elfmeter von Carsten Hilgers.

Nach dem Seitenwechsel hatten beide Teams in einem umkämpften Spiel zahlreiche Chancen, verfehlten aber einen Torerfolg. Nach 90 intensiven Minuten zwischen zwei gleichwertigen Teams stand der Gastgeber, für den Christopher Schulze bei einer dicken Chance noch am leeren Tor vorbeischob, vor 122 Zuschauernals glücklicher Sieger fest. Mit jetzt 27 Zählern liegt Finkenkrug auf Tabellenplatz elf und hat sechs Zähler mehr auf dem Konto als der heutige Gegner, der unter Flutlicht auf einige Akteure verzichten musste.

Weiter geht es für die Falkenseer am nächsten Freitag (19 Uhr) mit einem Auswärtsspiel beim RSV Waltersdorf. Der EFC Stahl empfängt dann zeitgleich den FV Preussen Eberswalde um den ehemaligen FF-Coach Frank "Wuschi" Rohde.

Hilf uns, dem Amateurfußball zu helfen. Trage Dich auf gabfaf.de/supporter kostenlos als Supporter ein.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Brandenburg
Sport aus aller Welt