08. Juli 2019 / 21:21 Uhr

Wolters-Cup: MTV Gifhorn startet mit 9:1-Sieg gegen Volkmarode

Wolters-Cup: MTV Gifhorn startet mit 9:1-Sieg gegen Volkmarode

Yannik Haustein
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung
Wolters-Cup, Rothemühle: MTV Gifhorn - SC RW Volkmarode
Torjubel satt: Der MTV Gifhorn startete mit einem 9:1-Kantersieg gegen Volkmarode in das Turnier um den Wolters-Cup. © Sebastian Preuß
Anzeige

Torreicher Auftakt: In ihrem ersten Gruppenspiel beim Wolters-Cup des FC Schwülper wurden die Oberliga-Fußballer des MTV Gifhorn ihrer Favoritenrolle gerecht – gegen Bezirksligist SC Volkmarode gab es einen deutlichen 9:1 (5:1)-Erfolg.

Anzeige
Anzeige

Lange ließ der erste Treffer dabei nicht auf sich warten: Keine zwei Minuten waren gespielt, als Testspieler Luis Batista (zuletzt VfV Hildesheim) das 1:0 erzielte – und zwei Minuten später schob er nach Vorlage von Jovan Hoffart das 2:0 nach. Überhaupt brachte Batista wie auch der zweite Testspieler Joel Ofosua (Bad Pyrmont) viel Tempo ins Spiel, traf auch zum 3:0 und zum 5:1 – zwischenzeitlich hatte Mario Petry per Kopf das 4:0 besorgt, Peer Wittmer immerhin den Ehrentreffer für Volkmarode.

In der Pause tauschte MTV-Coach Michael Spies alle Feldspieler aus, in der zweiten Hälfte ging das Spiel etwas verhaltener weiter. „Wir waren nicht mehr so geordnet wie in der ersten Halnzeit, da hatten wir mehr Ideen und Tempo und ein paar richtig gute Spielzüge“, resümierte MTV-Kapitän Tobias Krull, der als einziger Gifhorner die volle Distanz spielte. „Hinten ist unterm Strich aber nicht viel passiert, und wir haben ja noch unsere Tore gemacht.“ Diesmal nur eben gegen Ende des Spiels. Lasse Denker, Malte Leese und zweimal Edwin Berg sorgten für den Endstand.

Wolters-Cup, Rothemühle: MTV Gifhorn (in Gelb) - SC RW Volkmarode

Wolters-Cup, Rothemühle: MTV Gifhorn (in Gelb) - SC RW Volkmarode Zur Galerie
Wolters-Cup, Rothemühle: MTV Gifhorn (in Gelb) - SC RW Volkmarode © Sebastian Preuß
Anzeige

„Das Gegentor hätten wir nicht kriegen müssen, aber das Ergebnis ist soweit in Ordnung“, befand Krull anschließend. „Wir haben auch gesehen, woran wir noch arbeiten müssen.“ Spies sah die Partie ähnlich: „In der ersten Hälfte haben wir ordentlich gespielt, uns viele Chancen erarbeitet und gut kombiniert. Nach der Pause hatten wir am Anfang ein paar Probleme, sind am Ende aber besser ins Spiel gekommen.“ Eine gute Trainingseinheit sei das Spiel allemal gewesen.

Die nächste Partie steht für den MTV beim Wolters-Cup am Mittwoch an: Um 18.30 Uhr geht es gegen den Lehndorfer TSV.

Tore: 1:0 (2.) Batista, 2:0 (4.) Batista, 3:0 (18.) Batista, 4:0 (26.) Petry, 4:1 (28.) Wittmer, 5:1 (35.) Batista, 6:1 (81.) Denker, 7:1 (82.) Berg, 8:1 (85.) Leese, 9:1 (88.) Berg.

Mehr zum Fußball im Kreis Gifhorn
Mitmachen: #GABFAF-Adventskalender

Bundesliga-Tickets, Fußballschuhe, signierte Trikots und vieles mehr: Trage Dich hier ein und gewinne einen der 24 Preise. (mehr Infos)




Klicke hier Weiter und dann auf der nächsten Seite Absenden - und Du hast die Chance auf jeden der 24 Preise.

ANZEIGE: 50% auf alle JAKO Artikel! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN