05. Februar 2019 / 16:38 Uhr

Torwart-Drama: BVB im DFB-Pokal ohne Bürki und Hitz - Ex-Werder-Keeper muss ran

Torwart-Drama: BVB im DFB-Pokal ohne Bürki und Hitz - Ex-Werder-Keeper muss ran

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Die BVB-Torhüter Marwin Hitz und Roman Bürki fehlen im DFB-Pokal gegen Werder Bremen.
Die BVB-Torhüter Marwin Hitz und Roman Bürki fehlen im DFB-Pokal gegen Werder Bremen. © imago/DeFodi
Anzeige

Das ist ein echtes Drama: Borussia Dortmund muss im DFB-Pokal am Dienstagabend offenbar auf gleich zwei Torhüter verzichten. Sowohl die Nummer eins Roman Bürki als auch sein Ersatz Marwin Hitz fallen kurzfristig krank für das Spiel gegen Werder Bremen aus. Ausgerechnet ein Ex-Bremer muss jetzt einspringen.

So hatte sich BVB-Trainer Lucien Favre das sicher nicht vorstellt: Der Schweizer muss im DFB-Pokal-Achtelfinale gegen Werder Bremen am Dienstagabend (20.45 Uhr/SPORTBUZZER-Ticker) auf seine beiden Landsmänner Roman Bürki und Marwin Hitz verzichten. Beide Torhüter sind in der Vorbereitung auf das Pokalspiel erkrankt und fallen laut Ruhr Nachrichten und Bild für das Spiel am Abend aus. Ein harter Schlag für den BVB und Trainer Favre, der nun kurzfristig umbauen muss.

Anzeige

50 ehemalige BVB-Spieler und was aus ihnen wurde

Einst für Borussia Dortmund im Einsatz: Was machen Márcio Amoroso, Ousmane Dembélé und Alexander Frei heute? Zur Galerie
Einst für Borussia Dortmund im Einsatz: Was machen Márcio Amoroso, Ousmane Dembélé und Alexander Frei heute? ©

Ersatz für BVB-Keeper Bürki und Hitz: Ausgerechnet ein Ex-Bremer!

Vor allem Bürki war in der aktuellen Saison ein wichtiger Garant für die Tabellenführung des BVB in der Bundesliga und die starken Vorstellung in der Champions League. Der 28-Jährige absolvierte wettbewerbsübergreifend 25 Einsätze, in denen er lediglich 21 Gegentreffer kassierte - eine überragende Quote. Sein drei Jahre älterer Landsmann Marwin Hitz, der vor der Saison ablösefrei vom FC Augsburg verpflichtet wurde, war ein ebenso ebenso verlässlicher Ersatz: Er spielte drei Mal, darunter beim Pokal-Krimi gegen Union Berlin in der letzten Runde, den Dortmund erst in der Verlängerung für sich entscheiden konnte.

Mehr zum BVB

Pikant: Favre setzt gegen Werder laut Ruhr Nachrichten ausgerechnet auf einen früheren Bremer - Youngster Eric Oelschlägel! Der Keeper kam vor einem Jahr aus der Jugend des SV Werder und spielte in dieser Saison bisher ausschließlich in der U23 des BVB in der Regionalliga West (17 Einsäze). Oelschlägel und U19-Torwart Luca Unbehaun (Jahrgang 2001), der im Falle eines Ausfalls der beiden Schweizer auf der Bank sitzen wird, haben offenbar am Vormittag das obligatorische Anschwitzen mit der Mannschaft absolviert. Falls Bürki und Hitz wirklich ausfallen, würde Oelschlägel gegen seinen Ex-Klub zum unverhofften BVB-Debüt kommen. Der 23-Jährige spielte von 2012 bis 2018 insgesamt sechs Jahre für den SVW.

Oelschlägel stand in dieser Saison bereits im Kader der Dortmunder, nahm gegen den FC Bayern und Mainz 05 auf der Bank Platz, weil Bürki und Hitz jeweils verletzungsbedingt passen mussten. Zum Einsatz kam der in Hoyerswerda geborene Keeper aber nicht.

Anzeige

Hier abstimmen: Gewinnt der BVB das Pokal-Achtelfinale gegen Werder Bremen?

Mehr anzeigen

[Anzeige] Alle Spiele der Fußball WM live und exklusiv in der Konferenz bei MagentaTV. Mit dem Tarif MagentaTV Flex für nur 10€ pro Monat, monatlich kündbar.