26. März 2019 / 13:55 Uhr

Torwart-Tor reicht dem SV Lilienthal-Falkenberg II nicht

Torwart-Tor reicht dem SV Lilienthal-Falkenberg II nicht

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Lief ausnahmsweise im Feld auf und erzielte ein Tor: Torwart Konstantin Garbe.
Lief ausnahmsweise im Feld auf und erzielte ein Tor: Torwart Konstantin Garbe. © Christian Kosak
Anzeige

Kreisligist kassiert beim SV BW Bornreihe II eine 3:4-Niederlage

Anzeige
Anzeige

Der SV Lilienthal-Falkenberg hat eine Verwendung für seinen an der Schulter verletzten Torwart Konstantin Gaber gefunden. Dieser lief bei der 3:4-Schlappe der Lilienthaler Reserve beim SV Bornreihe II im Feld auf und erzielte dabei sogar einen Treffer. Beim 3:2 legte sich Gaber den Ball auf seinen schwächeren rechten Fuß und bugsierte diesen aus 17 Metern in den Winkel (49.).

Im Tor des Gastes stand hingegen mit Rene Rackow ein Feldspieler. Stammkeeper Justin Kämma war an der Hand verletzt und kam noch für ein paar Minuten im Feld zum Einsatz. „Alle haben sich super reingeschmissen. Aber leider hat uns der Schiedsrichter einen Punkt weggenommen“, sagte Lilienthals Coach Raoul Kanitz. Aus ihm völlig unverständlichen Gründen habe der Referee neun Minuten nachspielen lassen. In der siebten Minute der Nachspielzeit landete ein abgefälschter Eckball bei Marvin Witte, der aus fünf Metern volley doch noch das 4:3-Siegtor für die Blau-Weißen erzielte.

Leon Barning hatte zuvor mit einer verunglückten Hereingabe zum 1:1 getroffen. Beim 2:1 für das Heimteam setzte sich Tarek Hinck schön gegen Verteidiger Niklas Weckwerth durch. Nach Vorarbeit von Marvin Tietje und Finn Leiermann glich Tim-Ove Diekmann aus abseitsverdächtiger Position zum 2:2 aus. „Wir waren schlecht. Lilienthal II hätte mindestens einen Punkt holen müssen“, sagte Bornreihes Trainer Julian Gelies.

ANZEIGE: Dein Trainingsset für die Saisonvorbereitung! Der Deal of the week im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Bremen
Sport aus aller Welt