14. September 2020 / 18:53 Uhr

Torwart, Verteidiger und Last-Minute-Schütze

Torwart, Verteidiger und Last-Minute-Schütze

Matthias Preß
Peiner Allgemeine Zeitung
logo Held der Woche
Die Wahl zum Helden der Woche © Mdsack
Anzeige

Die PAZ-Sportredaktion hat wieder fünf Kicker nominiert, die als „Held der Woche“ in Frage kommen. Wer diesen Titel bekommt, darüber stimmen die Leser im PAZ-Sportbuzzer ab. Unter paz-sportbuzzer.de können alle Interessierten bis Mittwoch um 10 Uhr ihre Stimme abgeben.

Anzeige

Der Ball rollt wieder, wenn auch nicht überall. Einige Teams auf Kreisebene mussten schon am ersten Punktspieltag aufgrund von Corona-Fällen beziehungsweise -Verdachtsfällen pausieren. Wo gespielt wurde, gab es viele gute Partien und manche herausragende Leistung zu sehen. Die PAZ-Sportredaktion hat wieder fünf Kicker nominiert, die als „Held der Woche“ in Frage kommen. Wer diesen Titel bekommt, darüber stimmen die Leser im PAZ-Sportbuzzer ab. Unter paz-sportbuzzer.de können alle Interessierten bis Mittwoch um 10 Uhr ihre Stimme abgeben. Zur Auswahl stehen:

Kubilay Özcan (Teutonia Groß Lafferde II) – Der Angreifer der Teutonia-Reserve war der entscheidende Mann beim 3:1-Sieg gegen den TSV Essinghausen. Er schoss alle drei Tore – und sein Team damit auf Platz 1 der Tabelle der 1. Kreisklasse A.

Sebastian Richter (TSV Edemissen) – Der Torwart bekam von Betreuer Frank Samzow nach dem 1:1 gegen Arminia Vechelde II ein Extralob: „Er hat ganz stark gehalten und unter anderem drei Riesenchancen der Vechelder pariert.“ Als „Turm in der Schlacht“ wurde Richter zum Garanten für den Punktgewinn im Kreisliga-Spiel.

Andre Grosser (TSV Sonnenberg) – Der fast 37-jährige Goalgetter hat in der Coronapause nichts verlernt: Beim Punktspielauftakt in der Kreisliga steuerte er zwei Treffer zum 6:1-Sieg beim TSV Eixe bei.

Yasin Urfa (SV Bosporus Peine) – Im Kreisliga-Auftaktspiel beim TSV Münstedt lagen die Peiner in der dritten Minute der Nachspielzeit immer noch 0:1 zurück und bekamen einen Freistoß. Den schoss Urfa direkt ins Netz und bewahrte sein Team damit vor einem Fehlstart.

Sebastian Winzer (VT Union Groß Ilsede) – Der Verteidiger spielte im Nachbarderby der 2. Kreisklasse vor 130 Zuschauern in Klein Ilsede gegen den gefährlichen Stürmer Ziattin Dagasan, der nach vier Treffern gegen TSV Bodenstedt gerade zum „Helden der Woche“ gewählt worden war. „Basti war unser Sieggarant“, lobte VTU-Trainer Michael Schaper. Den einzigen Treffer Dagasans beim 3:1-Erfolg der Gäste konnte Winzer nicht verhindern. Denn der fiel per Freistoß.

Mehr anzeigen

Von Matthias Press