27. Januar 2019 / 20:40 Uhr

BVB-Gegner strauchelt erneut: Spurs scheitern im FA Cup an Crystal Palace

BVB-Gegner strauchelt erneut: Spurs scheitern im FA Cup an Crystal Palace

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Der frühere Tottenham-Star Andros Townsend bedankt sich bei den Palace-Fans. Im Hintergrund trotten die Spurs-Spieler von dannen.
Der frühere Tottenham-Star Andros Townsend bedankt sich bei den Palace-Fans. Im Hintergrund trotten die Spurs-Spieler von dannen. © imago/PA Images
Anzeige

Ohne seine Superstars Harry Kane, Dele Alli und Heung-Min Son kommt der BVB-Gegner Tottenham Hotspur auf keinen grünen Zweig. Am Sonntag verspielten die Spurs im FA Cup die nächste Titelchance.

Ohne seine Offensivstars Harry Kane, Dele Alli und Heung-Min Son hat Borussia Dortmunds Champions-League-Gegner Tottenham Hotspur innerhalb einer Woche die zweite Titelchance verspielt. Beim Londoner Lokalrivalen Crystal Palace unterlagen die Spurs am Sonntag unglücklich mit 0:2 (0:2) und schieden in der vierten Runde aus dem englischen FA Cup aus. Der BVB wird genau auf die Spurs-Krise schauen - und ob die Londoner ohne ihre Superstars weiterhin straucheln.

Anzeige

Connor Wickham (9. Minute) und der frühere Spurs-Star Andros Townsend (34.) per Strafstoß erzielten im Selhurst Park die Tore für Palace. Die über weite Strecken spielbestimmenden Spurs scheiterten immer wieder vor dem Tor und sogar vom Elfmeterpunkt. Crystal Palace hatte zuvor mit Bakary Sako die Rückkehr eines Publikumslieblings verkündet. Der Deutsche Max Meyer und der vom BVB umworbene Wilfried Zaha standen in der Startelf des Underdogs.

Diese Deutschen spielen in der Premier League

Leroy Sané, Moritz Leitner und Mesut Özil gehören zum deutschen Premier-League-Kontingent. Doch welche ihrer Landsleute sind noch in Englands Oberhaus am Ball? Zur Galerie
Leroy Sané, Moritz Leitner und Mesut Özil gehören zum deutschen Premier-League-Kontingent. Doch welche ihrer Landsleute sind noch in Englands Oberhaus am Ball? ©

Harry Kane und Dele Alli fehlen gegen den BVB

Kieran Trippier vergab in der 44. Minute einen Strafstoß, den er links neben das Tor schoss. Bereits am Donnerstag war Tottenham im Halbfinal-Rückspiel des Ligapokals beim FC Chelsea nach Elfmeterschießen ausgeschieden.

Son wird nach seiner Teilnahme an der Asienmeisterschaft, wo er mit Südkorea schon im Viertelfinale scheiterte, in der kommenden Woche zurück in London erwartet. Kane und Alli sind länger verletzt. Das Duo wird erst Anfang März zurückerwartet und im Achtelfinal-Hinspiel der Champions League gegen den BVB am 13. Februar im Wembley-Stadion fehlen.

Anzeige: Erlebe die gesamte Bundesliga mit WOW und DAZN zum Vorteilspreis