08. Januar 2020 / 18:20 Uhr

Tour d’Energie: Mehr als 360 Anmeldungen in zwei Tagen

Tour d’Energie: Mehr als 360 Anmeldungen in zwei Tagen

Jan-Philipp Brömsen
Göttinger Tageblatt
Bei der Tour d’Energie 2020 werden im April wieder mehr als 300 Teilnehmer erwartet.
Bei der Tour d’Energie 2020 werden im April wieder mehr als 300 Teilnehmer erwartet. © Foto: Richter
Anzeige

Es zählt zu den größten deutschen Radrennveranstaltungen – die Tour d’Energie, das Jedermannrennen am 26. April, in Göttingen. Zwei Tage nach dem Start der Anmeldung berichten die Veranstalter bereits von mehr als 360 Teilnehmern.

Anzeige

Große Veränderungen gibt es im Vergleich zum vergangenen Rennen 2019 nicht – die Streckenführung bleibt alt bewährt. Seit dem 7. Januar, können sich Radsportinteressierte für das Event, dass am Göttinger Kiessee startet, anmelden. Die erste Bilanz ist beeindruckend.

Anzeige

Vorjahreszahlen angepeilt

„Wir hatten bis Mittwochmittag bereits 367 Anmeldungen. Das geht aktuell steil nach oben“, sagt Jonas Stechmann von der Göttinger Sport und Freizeit GmbH (GoeSF). Stechmann gehört mit Daniel Koch und Melanie Crowder zu den Hauptorganisatoren des Rennens. „Wir streben in etwa die Teilnehmerzahl aus dem Vorjahr an – die lag bei 3621 Anmeldungen und war schon ziemlich rekordverdächtig. In den vergangenen Jahren sind wir früher gestartet“, so Stechmann, der betont, dass die Interessenten sich jetzt sprunghafter anmelden.

Allerdings berichtet der Organisator, dass von den 3621 Anmeldungen letztlich nur 3257 auch wirklich gestartet waren. „Etwa zehn Prozent melden sich an, aber fahren dann nicht mit. Das ist eine deutliche Diskrepanz. Unser Ziel ist es, möglichst viele aufs Rad zu bekommen“, erklärt Stechmann. Das hänge oftmals mit den Wetterverhältnissen oder kurzfristigen Verletzungen zusammen, so der Organisator, der zusammen mit etwa 100 Helfern im Start- und Zielbereich sowie 500 Helfern der Freiwilligen Feuerwehr entlang der Strecke tätig ist. Zudem unterstützten die Polizei und die Johanniter die Großveranstaltung im April.

Mehr als 3000 Radsportler sind bei der 15. Auflage der Tour d'Energie in Göttingen an den Start gegangen.

Mehr als 3000 Radsportler sind bei der 15. Auflage der Tour d'Energie in Göttingen an den Start gegangen. Zur Galerie
Mehr als 3000 Radsportler sind bei der 15. Auflage der Tour d'Energie in Göttingen an den Start gegangen. © Swen Pförtner/Niklas Richter/Peter Heller

Radsporttage im April

Mehr zu den aktuellen Themen im SPORTBUZZER

In Kooperation mit dem Tuspo Weende bietet die GoeSF den „Aktionstag Radsport“ an. Im Stadion am Sandweg findet am Dienstag, 14. April , von 10 bis 12.30 Uhr der erste Aktionstag statt. Der Kurs richtet sich an Sechs- bis Zwölfjährige Mädchen und Jungen. Auf der Göttinger Radrennbahn geht es einerseits um das geschickte Fahren und Bremsen. Andererseits um schnelles Fahren und das Fahren in der Gruppe. Weitere Termine: Sonnabend, 18. April, von 10 bis 12.30 Uhr (6 bis 12 Jahre) und 13 bis 14.30 Uhr (3 bis 7 Jahre). Anmeldung sind unter www.goesf.de möglich.