21. April 2021 / 07:47 Uhr

Ex-Mainz-Trainer Schwarz reagiert auf Frankfurt-Gerüchte und mögliche Bundesliga-Rückkehr

Ex-Mainz-Trainer Schwarz reagiert auf Frankfurt-Gerüchte und mögliche Bundesliga-Rückkehr

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Sandro Schwarz von Dynamo Moskau wurde zuletzt mit Eintracht Frankfurt in Verbindung gebracht.
Sandro Schwarz von Dynamo Moskau wurde zuletzt mit Eintracht Frankfurt in Verbindung gebracht. © IMAGO/ITAR-TASS (Montage)
Anzeige

Stand jetzt ist Sandro Schwarz Trainer von Dynamo Moskau. Eine Rückkehr in die Bundesliga im kommenden Sommer ist wohl nicht geplant. Zuletzt wurde der frühere Mainz-Coach mit Eintracht Frankfurt in Verbindung gebracht.

Anzeige

Der ehemalige Bundesliga-Trainer Sandro Schwarz hat keine Eile bei der Rückkehr nach Deutschland. Das sagte der Trainer von Dynamo Moskau der Sport Bild. "Ich bin hier gerade sehr glücklich und habe keinen konkreten Plan, dass ich schnellstmöglich oder zu einem bestimmten Stichtag wieder nach Deutschland zurückkehren muss. Und prinzipiell bin ich jemand, der seine Verträge erfüllt", sagte der 42-Jährige. Sein Vertrag läuft bis zum Sommer 2022. Auf die Frage, ob er Interesse an dem freiwerdenden Job bei Eintracht Frankfurt hat, sagte er: "Ich bin bisher ganz gut damit gefahren, solche Dinge generell nicht zu kommentieren."

Anzeige

Über den an den VfL Wolfsburg verliehenen Stürmer Maximilian Philipp sagte Schwarz: "Maximilian Philipp ist ein Top-Spieler mit einer sehr guten Qualität. Gute Spieler möchte ich im Kader haben. In Russland darf man acht Ausländer im Team haben. Einer dieser Stellen ist für ihn eingeplant."

Schwarz war von Juli 2017 bis November 2019 Bundesliga-Trainer des FSV Mainz 05 und zuvor in anderer Funktion in dem Verein tätig.