09. April 2021 / 09:43 Uhr

Aufstiegstrainer Thomas Czerwionka verlässt den 1. SV Oberkrämer

Aufstiegstrainer Thomas Czerwionka verlässt den 1. SV Oberkrämer

Mirko Jablonowski
Märkische Allgemeine Zeitung
SVO-Trainer Thomas Czerwionka kann die nächsten drei Zähler notieren.
Thomas Czerwionka. © Robert Roeske
Anzeige

Landesklasse Nord: Der Liga-Neuling muss sich nach einem neuen Trainer umsehen. Thomas Czerwionka verlässt die Mannschaft nach dreieinhalb Jahren und zwei Aufstiegen.

Anzeige

Thomas Czerwionka beendet seine Trainertätigkeit bei den Landesklasse-Nord-Fußballern des 1. SV Oberkrämer aus "privaten Gründen". Das teilten er und der Verein der Mannschaft am gestrigen Donnerstagabend mit. Czerwionka trat im Dezember 2017 die Nachfolge von Marco Meißner an und schaffte mit dem 1. SVO, bei dem er 2011 Gründungsmitglied war, den Aufstieg in die Kreisoberliga.

Anzeige

Dort belegten er und sein Team in den Jahren 2018/19 - in dem sich die Vehlefanzer durch einen Finalerfolg über den Birkenwerder BC zudem den Kreispokalsieg sicherten - und 2019/20 jeweils den zweiten Tabellenplatz. Per Härtefallantrag durfte die Mannschaft aus der Kreisoberliga Oberhavel/Barnim nach der durch die Quotientenregelung gewerteten Spielzeit 2019/20 aber doch noch aufsteigen und ging in der inzwischen annullierten Saison 2020/21 erstmals in der Vereinsgeschichte in der Landesklasse auf Punktejagd. In acht Spielen wurden dabei neun Punkte gesammelt und der elfte Tabellenplatz belegt.

In Bildern: 1. SV Oberkrämer besiegt den Birkenwerder BC im Kreispokal-Finale.

Durch einen 2:1 (1:1)-Erfolg gegen den Birkenwerder BC hat sich der 1. SV Oberkrämer erstmals in seiner Vereinsgeschichte den Kreispokal-Titel gesichert. Die Treffer für den SVO erzielten Shawn-Noel Soleil (12.) und Alexander Czech (75.) Für den BBC erzielte Andy Lehmann den zwischenzeitlichen Ausgleich vor 723 Zuschauern (45.). Zur Galerie
Durch einen 2:1 (1:1)-Erfolg gegen den Birkenwerder BC hat sich der 1. SV Oberkrämer erstmals in seiner Vereinsgeschichte den Kreispokal-Titel gesichert. Die Treffer für den SVO erzielten Shawn-Noel Soleil (12.) und Alexander Czech (75.) Für den BBC erzielte Andy Lehmann den zwischenzeitlichen Ausgleich vor 723 Zuschauern (45.). © Robert Roeske

"Viele Vorstandsmitglieder kennen 'Czerwi' (Thomas Czerwionka, Anm. d. R.) schon seit der Kindheit und haben bereits in diversen Kinder- und Jugendmannschaften mit oder gegen ihn gespielt. Deshalb macht uns als Vorstand diese Entscheidung traurig, aber wir zollen ihr absoluten Respekt und können diesen Schritt menschlich natürlich nachvollziehen", sagt SVO-Vorstandsmitglied Serjoscha Rösler. Bereits in der Winterpause informierte Czerwionka den Vereinsvorstand über seinen Abschied, der nun offiziell verkündet wurde.



Jetzt läuft die Nachfolgersuche für den Erfolgscoach, dessen bisherige Co-Trainer Marco Geppert und Helmut Wicke dem Verein erhalten bleiben, auf Hochtouren. "Wir als Verein sondieren nun mit unserem Sportlichen Leiter Matthias Schreiber den Trainermarkt und werden nun in Kürze Gespräche mit potenziellen Trainerkandidaten führen, die in unserem Anforderungsprofil erfüllen", kündigt Rösler an. "Der neue Trainer soll diese junge und spielintelligente Mannschaft sowohl körperlich als auch geistig weiter fordern und mit der Mannschaft den eingeschlagenen Weg weitergehen. Denn wir sind der Meinung, dass dieser Weg noch lange nicht zu Ende ist und wir eine feste Größe im Land werden wollen."

Tipp: Die komplette SPORTBUZZER-Berichterstattung zur EM 2021 findest Du auch in der superschnellen EM-App von Toralarm. Und folge gerne @sportbuzzer auf Instagram!