18. Januar 2019 / 13:06 Uhr

Trainer-Trio verlängert beim TSV Bassum

Trainer-Trio verlängert beim TSV Bassum

Thorin Mentrup
RedaktionsNetzwerk Deutschland
DSC_8790
Arbeiten weiter zusammen an der Bassumer Zukunft: Torsten Klein (vorne) und Co-Trainer Benny Bauer. © Thorin Mentrup
Anzeige

Trainer Torsten Klein und seine Co-Trainer Andreas Merdon und Benny Bauer bleiben dem Bezirksligisten für zwei weitere Jahre erhalten

Anzeige

Der TSV Bassum hat die Verträge mit Erste-Herren-Trainer Torsten Klein und seinen Co-Trainern Andreas Merdon und Benny Bauer verlängert. Das teilte der Verein mit. Das Besondere: Das Trio hat sich direkt für zwei Jahre an die Lindenstädter gebunden. „Zwei Jahre – wir wollten direkt Sicherheit haben für die kommenden Jahre und die positiven Signale aus der Mannschaft und dem Vereinsumfeld umsetzen“, erklärte Jürgen Schäfer, Abteilungsleiter Fußball im TSV, die im Amateurfußball eher ungewöhnliche Laufzeit. „Ich fühle mich hier im Verein sehr wohl und habe das Gefühl, dass ich hier noch nicht am Ende bin“, sagte Klein, dem vor allem die Zusammenarbeit mit der Mannschaft Spaß macht: „Bei uns rumpelt es jede Woche, wir haben eine gute Betriebstemperatur. So muss das auch sein.“ Der Wietzener Klein ist seit 2017 Trainer in Bassum.

Schäfer versteht die Verlängerung als Belohnung für die gute Arbeit: „Wir sind sehr zufrieden mit der Arbeit von Torsten und dem Trainerteam, deshalb wollten wir auch ein Zeichen setzen, dass wir langfristig mit ihnen planen. Dadurch wollen wir auch Ruhe reinbekommen, damit nicht immer die Fragen kommen, ob Klein bleibt oder geht. Es ist auch ein Zeichen an die Mannschaft und an die Kontinuität, die man in Bassum pflegt, dass wir zu Torsten und seinem Team stehen, auch wenn es sportlich mal nicht optimal läuft“, betonte der Abteilungsleiter.

- Bassum Trainer Andreas Merdon , Jürgen Schäfer
Jürgen Schäfer (r.) freut sich außerdem über die Zusage Andreas Merdons. © Udo Meissner
Mehr zum Diepholzer Amateurfußball

Die Gelb-Grünen überwintern auf dem zehnten Rang der Bezirksliga und haben sehr gute Aussichten, den Klassenerhalt frühzeitig zu sichern. „Wir wollen unseren Weg weitergehen und uns im gesicherten Mittelfeld etablieren“, gab Klein die Vorgabe für die nahe Zukunft aus. „Ich freue mich darauf und hoffe, dass wir weiterhin erfolgreich arbeiten.“ Aber nicht nur das Trainerteam zeigt Kontinuität, auch die Gespräche mit der Mannschaft zeigen, dass in Bassum ein gemeinsamer Weg beschritten wird. „Wir haben fast vom kompletten Kader eine Zusage und freuen uns auf hungrige A-Jugendspieler sowie eine perspektivisch aufgestellte Zweite Herren, die Lust auf mehr machen beim TSV Bassum“, versprach Schäfer.