11. Juni 2019 / 19:32 Uhr

Trainer-Überraschung beim VfB Peine: Youngster Tosun übernimmt für Gerull

Trainer-Überraschung beim VfB Peine: Youngster Tosun übernimmt für Gerull

Christian Meyer
Peiner Allgemeine Zeitung
Fast hätte es noch mit dem Double geklappt: Trainer Nick Gerull (rot) holte mit dem VfB den Kreisliga-Titel. Im Finale des Kreispokals verlor er mit den Peinern aber knapp gegen Schwicheldt. Bünyamin Tosun (oben) freut sich darauf, Gerulls Nachfolge anzutreten.
Fast hätte es noch mit dem Double geklappt: Trainer Nick Gerull (rot) holte mit dem VfB den Kreisliga-Titel. Im Finale des Kreispokals verlor er mit den Peinern aber knapp gegen Schwicheldt. Bünyamin Tosun freut sich darauf, Gerulls Nachfolge anzutreten. © Isabell Massel
Anzeige

Als Meister-Trainer geht er: Nach nur einer Spielzeit beendet Nick Gerull überraschend vorzeitig sein Amt beim Fußball-Bezirksliga-Aufsteiger VfB Peine. „Das war auch für uns sehr überraschend“, bestätigte Klub-Chef Peter Konrad. Nachfolger wird ein Trainer-Youngster: Der Ex-VfB-Spieler Bünyamin Tosun ist jünger als einige Spieler der Mannschaft.

Anzeige
Anzeige

Was nur Eingeweihte wussten: Der Kreispokal-Final-Krimi an Pfingsten gegen Schwicheldt war für Nick Gerull das Abschiedsspiel als Trainer beim VfB. Sein Vertrag lief eigentlich noch für die kommende Spielzeit. „Doch aus privaten Gründen hört Nick auf. Die Gründe sind nachvollziehbar, deshalb akzeptieren wir das auch“, sagte der VfB-Vorsitzende Peter Konrad. Er hätte sich gewünscht, der Erfolgstrainer macht weiter und erntet weiter die Früchte seiner Arbeit. Denn Nick Gerull gewann trotz starker Konkurrenz gleich in seinem ersten Jahr nach seiner Rückkehr zum VfB den Kreisliga-Titel und führte den Traditionsklub zurück auf Bezirksebene. „Nick ist nicht nur ein guter Trainer, er hat auch die Mannschaft gut geführt“, lobt der VfB-Vorsitzende.

Peter Konrad ist aber auch davon überzeugt, dass Gerulls Nachfolger das Zeug dazu hat, die großen Fußstapfen seines Vorgängers auszufüllen. Der 27 Jahre alte Trainer-Youngster Bünyamin Tosun übernimmt! Zuletzt arbeitete Lehramtsstudent Tosun in der Jugend-Abteilung des VfL Wolfsburg. Von der D-Jugend bis zu den Herren spielte er zuvor 13 Jahre lang selbst für den VfB Peine und freut sich nun auf seine erste Station als Herren-Coach. „Das Schöne ist, dass Bünyamin aus dem VfB kommt. Er hat auch mehrere Jahre Jugend-Mannschaften bei uns trainiert. Jeder gute Trainer hat mal angefangen. Für Bünyamin ist das eine gute Chance. Ich traue ihm zu, dass er schnell in die Aufgabe hineinwächst“, sagt Konrad.

Optimistisch stimmt ihn, was er von Tosun in seiner Jugend-Trainer-Zeit beim VfB beobachtete. „Das Training war sehr gut.“

Die Mannschaft des Kreismeisters war zwar ebenso überrascht vom Trainer-Wechsel, habe die Personalie aber positiv aufgenommen. „Der Vorteil ist: Alles ist nun auf Null gestellt, es ergeben sich für einige Spieler auch neue Chancen“, sagt Konrad.

Mehr vom VfB Peine

Dass er kommende Saison die Herren des VfB Peine trainiert – damit hatte auch Tosun nicht gerechnet. „Auch ich war sehr überrascht vom Anruf. Schließlich hat Nick eine hervorragende Arbeit geleistet und eine Super-Saison hingelegt. Ich habe mich aber auch gefreut, dass ich gefragt wurde. Denn der VfB ist mein Herzensverein“, sagt der A-Lizenz-Inhaber und verweist auf seine 13 Jahre als Spieler bei den Grün-Roten. Er freut sich auf zahlreiche bekannte Gesichter, hat er mit einigen Spielern doch noch zusammen gespielt. „Ich kenne den Kader sehr gut. Die Mannschaft hat die Qualität dazu, die Klasse zu halten – davon bin ich überzeugt.“

Fehlenden Respekt befürchtet er auch nicht, obwohl er mit 27 Jahren jünger ist als einige Spieler. „Da sind super Charaktere in der Mannschaft, da erwarte ich ein sehr gutes Miteinander.“ Auch Klub-Chef Peter Konrad sorgt sich nicht um das Alter des Trainer-Youngsters. „Er ist in der Lage, sich durchzusetzen.“

Druck verspürt Tosun nicht, bei ihm überwiegt die Vorfreude. Mit dem Kreisliga-Meister nimmt er sich vor allem eines vor – den Klassenerhalt. „Wenn wir das als Aufsteiger schaffen, ist das ein Erfolg.“ Das sieht der Vorsitzende genauso: „Wenn du Zehnter wirst in der Bezirksliga, ist das schon gut.“

ANZEIGE: Dein Trainingsset für die Saisonvorbereitung! Der Deal of the week im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Peine
Sport aus aller Welt