22. Februar 2021 / 15:41 Uhr

Trainerin Michel verlängert bei Bezirksligist VfR Wilsche/Neubokel

Trainerin Michel verlängert bei Bezirksligist VfR Wilsche/Neubokel

Henning Kampen
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung
Hat ihren Vertrag beim VfR Wilsche/Neubokel verlängert: Spielertrainerin Janine Michel.
Hat ihren Vertrag beim VfR Wilsche/Neubokel verlängert: Spielertrainerin Janine Michel. © Privat
Anzeige

Frauenfußball-Bezirksligist VfR Wilsche-Neubokel und Spielertrainerin Janine Michel haben ihre Zusammenarbeit um eine weitere Saison verlängert, auch Betreuer Andreas Mauritz bleibt dem Verein erhalten. Zudem hat der Aufsteiger mit Fabienne Schulz einen Neuzugang.

Anzeige

Die Fußballerinnen des VfR Wilsche-Neubokel und Trainerin Janine Michel setzten ihren gemeinsamen Weg weiter fort. Spielertrainerin Michel verlängerte ihren Vertrag beim Bezirksligisten um eine weitere Saison, auch Betreuer Andreas Mauritz bleibt dem Verein erhalten. „Der Verein kam auf mich zu und ich habe gesagt, dass ich sehr gern weitermachen würde“, sagt Michel, die damit in ihre dritte Spielzeit als Trainerin in Wilsche geht. „Für mich gab es keinen Grund, nicht weitermachen zu wollen.“

Anzeige
Mehr zum heimischen Fußball

Aufstieg mit perfekter Bilanz

Die Mannschaft war in der vergangenen Saison mit 13 Siegen aus 13 Spielen als Kreisliga-Meister aufgestiegen, in der laufenden Spielzeit steht das Team mit drei Siegen aus drei Spielen in der Bezirksliga Staffel Nord auf Rang drei – mit weniger absolvierten Partien als Tabellenführer SV Bienrode und dem VfL Wahrenholz. „Die Mädels haben Spaß, das sieht man auch an den Ergebnissen. Wir habe einen tollen Zusammenhalt in der Mannschaft“, sagt Michel, die trotz des erfolgreichen Starts in der Bezirksliga kleine Ziele formuliert. „Als Aufsteiger kann für uns das Saisonziel nur der Klassenerhalt sein.“

Neuzugang vom VfB Fallersleben

Mit Fabienne Schulz kann der VfR zudem einen Neuzugang präsentieren, Fabienne Schulz wechselt vom Landesligisten VfB Fallersleben nach Wilsche. „Obwohl wir nicht wissen, wie es mit der Saison weitergeht, ist es schön, dass sie sich dazu entschieden hat, zu uns zu kommen. Das ist ein tolles Zeichen von ihr“, sagt Michel.