16. November 2020 / 15:18 Uhr

Trainerwechsel bei Kickers Markkleeberg: Meißner geht

Trainerwechsel bei Kickers Markkleeberg: Meißner geht

Frank Müller
Leipziger Volkszeitung
Symbolbild
Die Kickers Markkleeberg setzen Sund und Hofmann als neue Trainer der Herrenmannschaft ein. © dpa
Anzeige

Nach der Niederlage gegen Blau-Weiß Leipzig hatte Trainer Ronny Meißner seinen Rücktritt angeboten, welchen der Verein annahm. Als Meißners Nachfolger wurden die bisherigen A-Junioren Coaches Sund und Hofmann ernannt.

Anzeige

Markkleeberg. Fußball-Sachsenligist Kickers Markkleeberg hat ein neues Trainergespann, für Ronny Meißner haben Christian Sund und Marko Hofmann den Posten als Coach übernommen.

Anzeige

Ronny Meißner hatte nach dem 1:2 gegen Blau-Weiß Leipzig seinen Rücktritt angeboten und der Verein hat der Bitte entsprochen. Der Trainer konnte sich nach eigener Aussage nicht mehr mit allem im Verein identifizieren, erklärte der Lehrer für Sport und Mathematik. Eine Rolle für seine Entscheidung dürfte auch gespielt haben, dass die Markkleeberger die letzten fünf der bislang sieben ausgetragenen Sachsenliga-Spiele verloren haben. Dadurch liegen die Kickers derzeit nur auf dem 21. Platz, dem vorletzten Rang der Landesliga.

Mehr aus der Sachsenliga

Meißner hatte die Mannschaft erst im Sommer von Heiko Brestrich übernommen, musste aber mit zahlreichen Verletzten in seinem Kader klarkommen. Seine Nachfolger Sund und Hofmann haben gemeinsam schon die A-Junioren der Kickers betreut. Sund fungierte zudem seit Sommer als Co-Trainer von Meißner.