11. Februar 2020 / 17:23 Uhr

Trotz 0:1 gegen Schweinfurt: "Alles in Ordnung" im Trainingslager des TSV Havelse

Trotz 0:1 gegen Schweinfurt: "Alles in Ordnung" im Trainingslager des TSV Havelse

Christian Purbs
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Der TSV Havelse bereitet sich in der Nähe von Antalya auf die zweite Hälfte der Saison vor. Die Bedingungen stellen Trainer Jan Zimmermann zufrieden.
Der TSV Havelse bereitet sich in der Nähe von Antalya auf die zweite Hälfte der Saison vor. Die Bedingungen stellen Trainer Jan Zimmermann zufrieden. © privat
Anzeige

Urlaubswetter herrscht im türkischen Lara in der Nähe Antalyas zwar nicht, trotzdem haben die Regionalliga-Fußball des TSV Havelse in ihrem Trainingslager natürlich deutlich bessere Bedingungen als sie es hierzulande gehabt hätten. Auch das 0:1 im Test gegen Schweinfurt kann die Stimmung nicht trüben.

Anzeige
Anzeige

Besser hätte das Timing nicht sein können. Kurz bevor Sturmtief Sabine über die Region fegte, hat der TSV Havelse am Freitagabend den Abflug ins Trainingslager ins türkische Lara in der Nähe von Antalya gemacht.

"Kein Urlaubswetter, aber..."

Auch wenn die Temperaturen an den ersten Tagen noch einstellig waren, so sorgte die türkische Sonne dennoch für gute Stimmung beim Havelser Team. „Es ist kein Urlaubswetter, aber wir können jeden Tag gut trainieren. Die Rahmenbedingungen sind gut, der Trainingsplatz ist direkt am Hotel. Alles in Ordnung“, sagt Havelse-Trainer Jan Zimermann.

Bilder vom Testspiel zwischen dem TSV Havelse und 1. FC Schweinfurt

Vor dem Spiel begrüßen die Kapitäne die Schiedsrichter. Zur Galerie
Vor dem Spiel begrüßen die Kapitäne die Schiedsrichter. ©
Anzeige

Der guten Laune im TSV-Lager konnte auch die 0:1-Niederlage im Testspiel gegen den 1. FC Schweinfurt 05, Tabellenzweiter der Regionalliga Bayern, nichts anhaben. Torschütze im zweiten Abschnitt war Mohamad Awata. „Wir hätten uns mit einem besseren Ergebnis belohnen können. Man hat der Mannschaft die intensiven Einheiten vor dem Spiel angemerkt. Aber wir waren physisch gut dabei und haben auch taktisch gut gespielt“, sagt Zimmermann.

Am Donnerstag steht gegen den FV Lauda, einen Landesligisten aus Baden-Württemberg, der letzte Test vor dem Abflug am Freitag auf dem Programm. „Wir wollen uns hier mit einem positiven Ergebnis verabschieden“, sagt der Coach der Garbsener.

Mehr Berichte aus der Region

Etwas Sorgen machen dem 40-Jährigen lediglich die Verletzungen von Torge Bremer und Tobias Fölster. Der Defensivspieler hat sich im Trainingslager leicht verletzt und konnte die Übungseinheiten nicht vollständig mitmachen. Zimmermann geht jedoch davon aus, dass beide Spieler am 22. Februar beim Start in die zweite Saisonhälfte gegen Altona 93 dabei sein werden.

Auf den Zusammenhalt im Team kann der TSV-Trainer auf jeden Fall setzen, das sei im Trainingslager noch einmal deutlich geworden. „Der stimmt, genau wie die Identifikation. Die Jungs ziehen super mit, ich ziehe den Hut“, sagt Zimmermann.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Hannover
Sport aus aller Welt