30. Juli 2021 / 15:44 Uhr

Trainingsspiel nach dem DFB-Pokal: RB Leipzig trifft zur Saisoneröffnung auf Viktoria Berlin

Trainingsspiel nach dem DFB-Pokal: RB Leipzig trifft zur Saisoneröffnung auf Viktoria Berlin

Elena Boshkovska
Leipziger Volkszeitung
RB Leipzig
RB-Coach Jesse Marsch bei einer Mannschaftsansprache im Trainingslager. © PICTURE POINT
Anzeige

Das erste Pflichtspiel der neuen Spielzeit bestreiten die Roten Bullen in der Fremde: Zur DFB-Pokal-Partie reisen sie zum SV Sandhausen. Deshalb haben sie sich zur Saisoneröffnung noch etwas einfallen lassen und treten in einer 60-Minuten-Partie Drittligaaufsteiger Viktoria Berlin gegenüber. 

Leipzig. Keine Pause für RB Leipzig: Einen Tag nach dem DFB-Pokal-Spiel beim SV Sandhausen, das am 7. August stattfinden wird, begeht der Fußball-Bundesligist mit seinen Fans die offizielle Saisoneröffnung. Laut Verein, absolviert das Team von Trainer Jesse Marsch dabei eine 60-Minuten-Partie gegen Drittliga-Aufsteiger Viktoria Berlin. Die Begegnung wird am 8. August um 14.00 Uhr, in der Red-Bull-Arena angepfiffen. Im Anschluss um 16.00 Uhr gibt es dann noch die Partie der RB-Frauen (2. Bundesliga) gegen Bundesligist Eintracht Frankfurt. Dieses Spiel geht über die volle Länge.

Auch auf dem Weg bis zur Saisoneröffnung stehen den Roten Bullen noch einige Tests bevor. Am Samstag wollen sie ein Trainingsspiel über 60 Minuten gegen den saudischen Fußballclub Al-Hilal bestreiten. Diese Partie wird aber unter Ausschluss der Öffentlichkeit stattfinden. Im Anschluss, um 16 Uhr, steht dann die Testpartie gegen den niederländischen Meister Ajax Amsterdam bevor. Die Begegnung wird im Stadion im österreichischen Grödig ausgetragen. Damit beendet RB Leipzig das Sommer-Trainingslager und die Mannschaft reist am Samstagabend nach Leipzig zurück.

LVZ-Direktabnahme

Täglich Berichte aus dem Trainingslager: Melde Dich hier für unseren RB-Leipzig-Newsletter an.


Das Spiel gegen den saudischen Club sei angesetzt worden, damit Trainer Jesse Marsch von allen Spielern im Trainingslager eine Standortbestimmung erhält, so der Verein. Zudem sollen so die EM-Rückkehrer, die später ins Mannschaftstraining eingestiegen sind, zusätzliche Spielpraxis erhalten. Der Kader für beide Spiele am Samstag werde kurzfristig bestimmt.