05. Oktober 2021 / 15:10 Uhr

Bericht: Transfer von DFB-Profi Karim Adeyemi erfolgt im nächsten Sommer – Gespräche mit Bundesliga-Topklubs

Bericht: Transfer von DFB-Profi Karim Adeyemi erfolgt im nächsten Sommer – Gespräche mit Bundesliga-Topklubs

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
DFB-Durchstarter Karim Adeyemi wird im kommenden Sommer offenbar den Verein wechseln.
DFB-Durchstarter Karim Adeyemi wird im kommenden Sommer offenbar den Verein wechseln. © IMAGO/GEPA pictures (Montage)
Anzeige

Um die Zukunft von Salzburg-Offensivspieler Karim Adeyemi ranken sich die Gerüchte. Informationen von "Sky" zufolge wird der 19-Jährige die Österreicher im kommenden Sommer verlassen. Obwohl auch außerhalb Deutschlands einige Top-Klubs Interesse bekundet haben sollen, kokettiert der Angreifer offenbar mit einem Wechsel in die Bundesliga.

Bei RB Salzburg schießt sich Karim Adeyemi aktuell auf die Zettel internationaler Top-Klubs. Elf Pflichtspieltore gelangen dem gerade einmal 19 Jahre alten Angreifer in der laufenden Spielzeit für die Österreicher. Dass die Leistungen des Stürmer-Talents prominente Interessenten auf den Plan rufen, ist daher keine Überraschung. Offenbar erfolgt der Sprung zu einem neuen Klub bereits im kommenden Sommer. So ist der Salzburg-Abgang des Angreifers laut Sky-Informationen nach Abschluss der laufenden Saison bereits beschlossene Sache. Demnach sollen für Adeyemi, dessen Vertrag in Salzburg noch bis 2024 gültig ist, 30 bis 40 Millionen Euro Ablöse in die Kassen des österreichischen Double-Gewinners gespült werden.

Anzeige

Und wohin könnte es den gebürtigen Münchener ziehen? Dem Bericht zufolge haben die großen Drei der Bundesliga, der FC Bayern, RB Leipzig und Borussia Dortmund, bereits konkrete Gespräche mit der Adeyemi-Seite geführt. Dabei sollen auch erste Zahlen ausgetauscht worden sein. Zudem habe es aus der englischen Eliteliga eine Anfrage für den Youngster gegeben. So soll auch Klopp-Klub FC Liverpool um die Dienste Adeyemis buhlen.

Das bevorzugte Ziel des Noch-Salzburgers seien die "Reds" jedoch nicht. Stattdessen gehe die Tendenz des Stürmers klar in Richtung Bundesliga. Als denkbares Szenario erscheint dabei eine Rückkehr zu Rekordmeister FC Bayern München, für den er bereits von 2009 bis 2011 in der Jugend gespielt hatte. Abgeneigt ist Adeyemi offenbar nicht. "Wenn sie mir ein Angebot machen würden, würde ich diesen Weg wählen", wurde er im September in der spanischen Marca zitiert. Nach mehreren Streitereien (darunter angeblich auch Disziplinlosigkeiten des Youngsters) hatte der Stürmer den Klub 2011 verlassen und sich 2012 der SpVgg Unterhaching angeschlossen. Seit 2018 schnürt er – mit einer leihweisen Zwischenstation beim FC Liefering (2018-2019) – die Schuhe für Salzburg.

Auch für die deutsche Nationalmannschaft debütierte der 19-Jährige inzwischen. Der Salzburger wurde bei der ersten DFB-Kadernominierung von Neu-Bundestrainer Hansi Flick für den WM-Qualifikationsdreierpack gegen Liechtenstein (2:0), Armenien (6:0) und Island (4:0) berücksichtigt. Gegen Armenien kam er schließlich zu seinem ersten Einsatz mit dem Adler auf der Brust – und erzielte prompt seinen Debüt-Treffer. Flick nominierte Adeyemi nun auch für die anstehenden Partien der DFB-Auswahl gegen Rumänien (Freitag, 20.45 Uhr/RTL) und Nordmazedonien (Montag, 20.45 Uhr/RTL).