23. Dezember 2019 / 21:26 Uhr

Transfer-Doppelpack für den TSV Travemünde

Transfer-Doppelpack für den TSV Travemünde

Hendrik König
Lübecker Nachrichten
Marc Reuter wechselt zum TSV Travemünde.
Marc Reuter wechselt zum TSV Travemünde. © Agentur 54°
Anzeige

Marc Reuter kommt vom 1. FC Phönix Lübeck II, Nicklas Rüttel vom Sereetzer SV.

Anzeige
Anzeige

Einen Tag vor Heiligabend hat Landesligist TSV Travemünde, der momentan auf Platz Zehn steht und sechs Zähler Vorsprung vor dem ersten Abstiegsplatz hat, nochmal einen Transfer-Doppelpack geschnürt. Zwei neue Spieler schließen sich dem Team von Trainer Axel Junker zur bevorstehenden Rückrunde an. Der Erste ist mit Marc Reuter (Foto) vom 1. FC Phönix Lübeck II ein waschechter groß gewachsener Mittelstürmer. Für die Zweitvertretung der "Adlerträger" knipste der 27-jährige Reuter, der unter anderem auch schon für GW Siebenbäumen und den SV Fortuna St. Jürgen auflief, in dieser Saison bereits zwölf Mal. Junker: "Reuter ist ein echter Stürmer, er soll unsere Offensive deutlich beleben."

TSV Travemünde testet unter anderem gegen den Eichholzer SV und den Oldenburger SV

Mehr News aus dem Kreis Lübeck

Diese Spieler liefen für die Buzzerboys und damit für den guten Zweck beim 13. Confima-Cup auf.

Wer ist im Kader der Buzzerboys? Zur Galerie
Wer ist im Kader der Buzzerboys? ©

Der zweite Neuzugang für die "Monte-Kicker" ist Nicklas Rüttel. Er spielte bis zuletzt für den Verbandsliga-Zweiten Sereetzer SV. Der Defensivmann, der auch schon für die SVG Pönitz kickte, konnte sich an der Berliner Straße aber keinen Stammplatz erkämpfen, kam bislang nur fünf Mal zum Einsatz. "Nicklas ist ein Innenverteidiger und soll den Konkurrenzkampf auf der Position ordentlich beleben." Das erste Vorbereitungsspiel für die Mannschaft vom Rugwisch steht am 30. Januar an, wenn der TSV zuhause ab 19.30 Uhr auf Verbandsliga-Tabellenführer Eichholzer SV trifft. Am vergangenen Samstag genossen die Blau-Weißen bis in die frühen Morgenstunden ihre Weihnachtsfeier auf dem Riverboat in Lübeck. Am 18. Februar duelliert man sich beim Testspiel-Highlight mit dem Oberligisten Oldenburger SV.