24. Juni 2022 / 20:48 Uhr

Offiziell: Eintracht Frankfurt verpflichtet Stürmer Lucas Alario von Bayer Leverkusen

Offiziell: Eintracht Frankfurt verpflichtet Stürmer Lucas Alario von Bayer Leverkusen

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
 Lucas Alario schnürt künftig die Schuhe für Eintracht Frankfurt.
Lucas Alario schnürt künftig die Schuhe für Eintracht Frankfurt. © IMAGO/RHR-Foto (Montage)
Anzeige

Champions-League-Teilnehmer Eintracht Frankfurt wappnet sich weiter für eine Saison mit Dreifachbelastung. Wie die Hessen am Freitagabend mitteilten, wechselt Angreifer Lucas Alario von Bundesliga-Konkurrent Bayer Leverkusen in die Mainmetropole.

Eintracht Frankfurt bastelt weiter an einem schlagkräftigen Kader für die anstehende Saison. Nun haben die Hessen den nächsten Schritt gemacht: Lucas Alario wechselt von Bundesliga-Konkurrent Bayer Leverkusen zur SGE. Das gab der Klub am Freitag bekannt. Der argentinische Angreifer unterschreibt in Frankfurt einen Vertrag bis 2025. Über die Ablösemodalitäten machten beide Klubs keine Angaben. Alario soll eine Ausstiegsklausel in Höhe von 7 Millionen Euro besessen haben.

Anzeige

"Lucas Alario verfügt über große Erfahrung und hat sich in Leverkusen als absoluter Teamplayer gezeigt. In den letzten Jahren hat er immer wieder seine Stärken im Torabschluss unter Beweis gestellt, und er kennt die Bundesliga bestens", lobte Frankfurts Sportvorstand Markus Krösche den Neuzugang in der Vereinsmitteilung zum Transfer und deutete an, in der Offensive keine weiteren Transfers tätigen zu wollen. "Wir sehen uns mit Lucas in dieser Konstellation im Angriff für die Herausforderungen in der neuen Saison gerüstet."

Alario war zur Saison 2017/18 vom argentinischen Klub River Plate nach Leverkusen gewechselt. In 164 Pflichtspielen erzielte der Offensivmann 58 Tore und steuerte 16 Vorlagen bei. Zuletzt blieb ihm hinter Torjäger Patrik Schick jedoch vermehrt nur die Reservistenrolle. Zwar kam der 29-Jährige auch in der abgelaufenen Spielzeit auf 33 Bundesliga-Einsätze (sechs Tore), stand jedoch lediglich fünfmal in der Startformation. Mit Frankfurt spielt der Argentinier nun in der Champions League, für welche sich die Hessen mit ihrem Triumph in der Europa League qualifizierten.

[Anzeige] Kein Bundesliga-Spiel verpassen: Checke hier die aktuellen Streaming-Angebote von WOW/Sky und DAZN.