16. September 2020 / 13:39 Uhr

Offiziell: Ondrej Duda verlässt Hertha BSC und schließt sich dem 1. FC Köln an

Offiziell: Ondrej Duda verlässt Hertha BSC und schließt sich dem 1. FC Köln an

Mirko Jablonowski
Märkische Allgemeine Zeitung
Ondrej Duda trägt seit 2016 das Trikot von Hertha BSC, doch offenbar steht der Slowake kurz vor dem Absprung.
Wechselte 2016 vom polnischen Erstligisten Legia Warschau zu Hertha BSC und schließt sich jetzt dem 1. FC Köln an: Ondrej Duda. © imago images/Eibner
Anzeige

Der 25 Jahre alte Slowake Ondrej Duda wechselt innerhalb der Bundesliga von Hertha BSC zum 1. FC Köln und unterschreibt bei den Rheinländern einen langfristigen Vertrag.

Anzeige

Das Kapitel Hertha BSC ist für Ondrej Duda endgültig beendet: Der 25 Jahre alte Slowake verlässt die Hauptstadt und schließt sich zur am Wochenende beginnenden Bundesliga-Saison 2020/21 dem Berliner Ligarivalen 1. FC Köln an, bei dem er am Mittwoch offiziell vorgestellt wurde. Duda wechselte 2016 vom polnischen Erstligisten Legia Warschau an die Spree und war in der vergangenen Rückrunde an den Premier-League-Absteiger Norwich City ausgeliehen. Bei den Kölnern soll Duda Mark Uth ersetzen, der nach seiner Leihe in der Rückrunde wieder zum FC Schalke 04 zurückging.

Sein Kurzauftritt beim DFB-Pokal-Aus am Freitagabend, als Duda bei der 4:5-Pleite von Hertha bei Zweitliga-Aufsteiger Eintracht Braunschweig zwölf Minuten auf dem Platz stand, war damit die Abschiedsvorstellung des Offensivspielers für den Hauptstadtklub, bei dem er mehr Tiefen als Höhen erlebte. In Köln unterschreibt er einen Vertrag bis 2024. "Ondrej ist ein klassischer Zehner. Er hat in der Bundesliga bereits bewiesen, dass er nicht nur Tore vorbereiten kann, sondern auch selbst welche schießt", sagte Kölns Sportchef Horst Heldt. "Er ist laufstark, kann das Spiel schnell machen und hat eine sehr gute Spielübersicht. Dazu tritt er unheimlich starke Standards."

Mehr vom SPORTBUZZER

Insgesamt stand Duda für die Blau-Weißen in 71 Pflichtspielen auf dem Platz. Dabei erzielte der feine Techniker 13 Tore und bereitete neun weitere Treffer seiner Teamkollegen vor. Seine stärkste Saison bei den Berlinern lieferte der 36-fache slowakische Nationalspieler 2018/19 ab, als er in 32 Bundesliga-Begegnungen elf Treffer und sechs Vorlagen zum elften Tabellenplatz der Hertha, die damals noch von Pal Dardai trainiert wurde, beitrug.

In der Hinrunde der Spielzeit 2019/20 stand Duda unter Ante Covic, Jürgen Klinsmann und Alexander Nouri nur in sieben Bundesliga-Spielen für die Berliner auf dem Platz und wurde im Januar nach England ausgeliehen. Für die "Kanarienvögel" von Norwich City bestritt er in Liga und Pokal zwölf Spiele, blieb dabei aber ohne Torbeteiligung.