18. August 2017 / 07:22 Uhr

Heute wird der Transfer offiziell: Jonathas steht für Tore bei Hannover 96

Heute wird der Transfer offiziell: Jonathas steht für Tore bei Hannover 96

Andreas Willeke
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
In der Sommerpause 2016 unterschrieb Jonathas für 7 MIllionen Euro bei Rubin Kazan. In Russland erzielte der Mittelstürmer in der vergangenen Saison für Kasan elf Treffer in 30 Einsätzen. In der aktuellen Spielzeit erzielte Jonathas in fünf Spielen vier Tore. Aktuell ist der Brasilianer sechs Millionen Euro wert. 
In der Sommerpause 2016 unterschrieb Jonathas für 7 MIllionen Euro bei Rubin Kazan. In Russland erzielte der Mittelstürmer in der vergangenen Saison für Kasan elf Treffer in 30 Einsätzen. In der aktuellen Spielzeit erzielte Jonathas in fünf Spielen vier Tore. Aktuell ist der Brasilianer sechs Millionen Euro wert.  © imago
Anzeige

Hannover 96 holt den brasilianischen Stürmer Jonathas von Rubin Kasan. Die Ablöse soll bei 6,5 Millionen Euro liegen. Das Gehalt des 28-Jährigen bewegt sich wohl in für 96 neuen Dimensionen.

Heute soll es offiziell werden – der Brasilianer Jonathas wechselt zu 96. Der 28-Jährige kommt von Rubin Kasan (wir berichteten). Die vier 96-Transferentscheider sind überzeugt von dem Mittelstürmer. Ma­nager Horst Heldt, der Sportliche Leiter Gerhard Zuber, Trainer André Breitenreiter und Aufsichtsrat Martin An­dermatt haben sich auf Jonathas verständigt. „Er ist ein Guter und steht für Tore“, das haben die vier Transfer-Macher dem 96-Chef Martin Kind erklärt. Gestern Abend fehlten nur noch die Unterschriften.

Anzeige

Die Entscheidungsfindung war offenbar nicht so einfach, der Holländer Luuk de Jong von PSV Eindhoven war auch ernsthaft in der Diskussion. De Jong war jedoch bei seinem ersten Bundesliga-Engagement in Gladbach gescheitert.

Das ist Jonathas - Seine Karriere in Bildern:

Jonathas, gebürtig Jonathas Cristian de Jesus Maurício, begann seine Profi-Karriere in der U17 des brasilianischen Erstligisten EC Cruzeiro Belo Horizonte. 2006 spielte er das erste Mal für das Profi-Team von Cruzeiro. Nach mehreren Leihstationen, wechselte der Brasilianer 2008 zur Reserve des AZ Alkmaar. Knapp 1,5 Jahre später feierte Jonathas sein Debüt für die erste Mannschaft von Alkmaar. In 24 Partien erzielte der Brasilianer sieben Treffer für AZ. Zur Galerie
Jonathas, gebürtig Jonathas Cristian de Jesus Maurício, begann seine Profi-Karriere in der U17 des brasilianischen Erstligisten EC Cruzeiro Belo Horizonte. 2006 spielte er das erste Mal für das Profi-Team von Cruzeiro. Nach mehreren Leihstationen, wechselte der Brasilianer 2008 zur Reserve des AZ Alkmaar. Knapp 1,5 Jahre später feierte Jonathas sein Debüt für die erste Mannschaft von Alkmaar. In 24 Partien erzielte der Brasilianer sieben Treffer für AZ. ©

Jonathas soll fußballerisch besser und ballsicherer sein als de Jong. Eine wichtige Rolle bei der Einigung spielte der prominente Berater Roger Wittmann, Ge­schäftsführer von Rogon. Die Ablöse soll bei 6,5 Millionen Euro liegen, aber das Gehalt bewegt sich wohl in für 96 neuen Dimensionen bei ge­schätzten drei Millionen Euro jährlich. Gute Stürmer sind halt besonders teuer. Wenn Jonathas heute in zur Mannschaft stößt, wäre theoretisch ein Kurzeinsatz morgen in Mainz möglich. Sicher ist aber, dass er beim Heimspielstart gegen Schalke dabei sein kann.

Samba-Feeling: Die Brasilianer bei Hannover 96

Samba in Hannover! Das waren die 96-Brasilianer. Zur Galerie
Samba in Hannover! Das waren die 96-Brasilianer. ©

Vorteil für 96: Jonathas hat bereits vier Einsätze in der neuen Saison in Russland hinter sich, er kommt topvorbereitet. Die 96-Hoffnung ist auch, dass der Wandervogel sesshaft wird. Nach jedem Jahr hat Jonathas den Club gewechselt, bei 96 soll er länger bleiben. Damit hat 96 rechtzeitig vorm Saisonstart doch noch einen Promi-Zugang zu vermelden – ein Erfolg für Manager Heldt.