14. Juli 2022 / 10:37 Uhr

Transfer dank Sonderregel: FC Schalke 04 präsentiert Moskau-Profi Alex Kral als Neuzugang

Transfer dank Sonderregel: FC Schalke 04 präsentiert Moskau-Profi Alex Kral als Neuzugang

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Der tschechische Nationalspieler Alex Kral wechselt zu Schalke 04.
Der tschechische Nationalspieler Alex Kral wechselt zu Schalke 04. © IMAGO/Shutterstock (Montage)
Anzeige

Der FC Schalke 04 hat den Transfer von Alex Kral perfekt gemacht. Der Mittelfeldspieler wechselt von Spartak Moskau zum Bundesliga-Aufsteiger. Möglich macht dies auch eine Sonderregel der FIFA.

Alex Kral trägt ab sofort das Trikot des FC Schalke 04. Wie der Bundesliga-Aufsteiger am Donnerstag bekanntgab, unterschrieb der Mittelfeldspieler einen Vertrag für die anstehende Saison. Der 24-Jährige kommt vom russischen Traditionsklub Spartak Moskau, wo sein bis 2024 gültiger Kontrakt aufgrund des Angriffskriegs auf die Ukraine von der FIFA ausgesetzt wurde.

Anzeige

"Bei Alex passt das Gesamtpaket mit Blick auf seine Position optimal. Er ist trotz seiner Größe von 1,87 Meter sehr beweglich, bringt ein hohes Laufpensum und eine gute Maximalgeschwindigkeit mit. Gegen den Ball agiert er clever und geschickt, schließt so Räume und antizipiert die Aktionen des Gegners sehr gut. Dazu ist er für seine 24 Jahre sehr erfahren und hat eine positive Körpersprache", sagte Schalkes Sportdirektor Rouven Schröder über den tschechischen Nationalspieler.

Kral war in der vergangenen Saison von Spartak an West Ham United ausgeliehen. In der Premier League konnte er sich jedoch nicht durchsetzen und kam lediglich auf eine einzige Spielminute. In diesem Sommer sollen auch die Bundesliga-Kontrahenten Hertha BSC, RB Leipzig und Bayer Leverkusen an ihm interessiert gewesen sein.