27. Juni 2022 / 19:25 Uhr

Transfer perfekt: Gareth Bale wechselt in die USA – Real-Madrid-Star unterschreibt in Los Angeles

Transfer perfekt: Gareth Bale wechselt in die USA – Real-Madrid-Star unterschreibt in Los Angeles

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Gareth Bale spielt ab sofort für den Los Angeles FC.
Gareth Bale spielt ab sofort für den Los Angeles FC. © IMAGO/PA Images
Anzeige

Der walisische Superstar Gareth Bale hat einen neuen Klub gefunden. Wie der MLS-Klub Los Angeles FC am Montagabend bestätigte, wird der Nationalspieler ab sofort in Kaliforniern spielen. Der 32-Jährige verlässt Real Madrid ablösefrei.

Nicht Cardiff City, nicht der FC Getafe: Gareth Bale zieht es von Europa nach Nordamerika in die Major League Soccer. Wie der Los Angeles FC am Montagabend offiziell bekannt gegeben hat, spielt der walisische Superstar ab sofort beim Klub aus Kalifornien. Bale unterschrieb beim LAFC, der von Ex-Bundesliga-Profi Steven Cherundolo trainiert wird, einen Einjahresvertrag mit der Option für ein weiteres Jahr. Laut dem Portal The Athletic, das den Wechsel zuerst verkündete, beinhaltet der Vertrag des Rechtsaußen eine Option auf 18 weitere Monate. Der Vertrag des 32-Jährigen bei Champions-League-Sieger Real Madrid, wo er zuletzt nur Ergänzungsspieler war, läuft am Monatsende aus.

Anzeige

"Gareth ist einer der dynamischsten und aufregendsten Spieler seiner Generation“, wird LAFC-Co-Präsident und General Manager John Thorrington in der Klub-Mitteilung zitiert: "Die Verpflichtung eines Spielers, der sein Talent und seine Erfahrung auf höchstem Niveau einbringt, ist eine unglaubliche Gelegenheit, unseren Klub zu verbessern." Und auch Bale freute sich über den Vollzug des Wechsels. "Dies ist der richtige Ort für mich und meine Familie und der richtige Zeitpunkt in meiner Karriere", so der Offensivspieler. "Und ich kann es kaum erwarten, mit der Arbeit im Team zu beginnen und mich darauf vorzubereiten, weitere Trophäen in Los Angeles zu gewinnen."

Bale war einst als teuerster Spieler der Welt zu Real gewechselt (die Madrilenen zahlten 101 Millionen Euro an Tottenham Hotspur) und hatte dort in neun Jahren 19 Titel geholt – darunter fünfmal die Champions League. Sein Verhältnis zum Klub und den Fans hatte sich in den vergangenen Jahren zunehmend verschlechtert. Auch seine Einsatzzeiten entsprachen oft nicht seinen Erwartungen. So war er in der vergangenen La-Liga-Saison lediglich fünfmal zum Zuge kommen, gewann mit dem Verein ohne Einsatz im Finale aber erneut die Königsklasse. Als Wales-Führungsspieler führte er seine Mannschaft in diesem Sommer erstmals seit 64 Jahren zur WM. Beim Los Angeles FC trifft Bale auf einen weiteren Superstar: Mitte Juni machte der Klub bereits die Verpflichtung von Europameister Giorgio Chiellini perfekt.

[Anzeige] Kein Bundesliga-Spiel verpassen: Checke hier die aktuellen Streaming-Angebote von WOW/Sky und DAZN.