25. Juni 2022 / 10:13 Uhr

Rekord-Transfer fix: Torjäger Taiwo Awoniyi wechselt von Union Berlin zu Nottingham Forest

Rekord-Transfer fix: Torjäger Taiwo Awoniyi wechselt von Union Berlin zu Nottingham Forest

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Taiwo Awoniyi wechselt von Union Berlin in die Premier League zu Nottingham Forest.
Taiwo Awoniyi wechselt von Union Berlin in die Premier League zu Nottingham Forest. © IMAGO/Contrast (Montage)
Anzeige

Union Berlin muss für die kommende Saison ohne seinen Torjäger Taiwo Awoniyi planen. Der Nigerianer wechselt in die Premier League zu Aufsteiger Nottingham Forest. Allerdings bringt er dem Bundesliga-Klub wohl eine stattliche Ablöse ein.

Der 1. FC Union Berlin verliert seinen Top-Torjäger Taiwo Awoniyi. Der 24 Jahre alte Nigerianer wechselt in die englische Premier League zu Aufsteiger Nottingham Forest und unterschreibt dort einen Fünfjahresvertrag. Das bestätigten beide Klubs am Samstag. Über die Ablösemodalitäten gab es keine Angaben. Zuletzt war jedoch berichtet worden, dass Awoniyi die Köpenicker aufgrund einer Ausstiegsklausel in seinem Vertrag vorzeitig für 20 Millionen Euro verlassen kann. Damit ist der Stürmer der teuerste Abgang der Berliner Klubgeschichte. Auch Nottingham griff für Awoniyi tiefer als je zuvor für einen Spieler in die Tasche. Der Klub bezeichnete die Verpflichtung als "Rekord-Transfer". Teuerster Forest-Zugang war bislang Joao Carvalho, der 2018 für 15 Millionen von Benfica Lissabon kam.

Anzeige

"Es war klar, dass ein Spieler wie Taiwo mit seinen Leistungen die Aufmerksamkeit anderer Vereine auf sich ziehen wird. Sportlich und auch menschlich ist er ein großer Verlust für unser Team, den es nun aufzufangen gilt. Wir wünschen Taiwo aber auf seinem weiteren Weg alles Gute und bedanken uns für seine Leistungen im Trikot des 1. FC Union Berlin", sagte Union-Geschäftsführer Oliver Ruhnert. Awoniyi erklärte: "Ich habe bei Union von Beginn an viel Vertrauen geschenkt bekommen und mich hier sehr wohl gefühlt. Ich hatte die Möglichkeit, mich hier weiterzuentwickeln und dank meiner Mitspieler und dem Trainerteam große Erfolge feiern zu dürfen. Union wird immer einen Platz in meinem Herzen haben und ich bin sehr glücklich und stolz, Teil dieses Vereins gewesen zu sein."

Awoniyi war erst im vergangenen Sommer endgültig vom FC Liverpool nach Berlin gewechselt, nachdem er zuvor bereits ein Jahr lang von den "Reds" an Union ausgeliehen gewesen war. Insgesamt absolvierte der Nigerianer für die Köpenicker 65 Pflichtspiele, in denen er 25 Treffer erzielte. Allein in der abgelaufenen Spielzeit war er in 31 Bundesliga-Partien 15-mal erfolgreich (zwei Assists). In der Conference League gelangen Awoniyi in sechs Begegnungen zwei Tore. Der Stürmer löst Robert Andrich als Rekord-Abgang der Berliner ab. Der Mittelfeldspieler war zur Saison 2021/22 für 6,5 Millionen Euro zu Bayer Leverkusen gewechselt.

[Anzeige] Kein Bundesliga-Spiel verpassen: Checke hier die aktuellen Streaming-Angebote von WOW/Sky und DAZN.