10. Juli 2018 / 06:25 Uhr

Transfer-Wende beim FC Bayern: Robert Lewandowski will doch bleiben!

Transfer-Wende beim FC Bayern: Robert Lewandowski will doch bleiben!

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Robert Lewandowski spielt seit vier Jahren beim FC Bayern.
Robert Lewandowski spielt seit vier Jahren beim FC Bayern. © imago/photoarena/Eisenhuth
Anzeige

Der FC Bayern München kann aufatmen: Stürmerstar Robert Lewandowski will nach einer verkorksten WM nun doch bei den Bayern bleiben. Das berichtet die „Bild“.

Der FC Bayern München kann entspannt in die nächsten Monate gehen. Nach Informationen der Bild hat Stürmerstar Robert Lewandowski nämlich beschlossen, auch in den kommenden Jahren für den deutschen Rekordmeister auf Torejagd zu gehen. Der 29-Jährige kokettierte in den vergangenen Wochen und Monaten immer wieder mit einem Transfer – vor allem Real Madrid wollte der Pole gern von einem Wechsel überzeugen.

Anzeige

Nun bleibt Lewandowski wohl in München. Die Entscheidung soll er während des Urlaubs nach der katastrophalen WM getroffen haben. Lewandowski wurde mit Polen Letzter der Gruppe H und schoss kein einziges Tor. Noch vor wenigen Wochen hatte Berater Pini Zahavi erklärt: „Robert fühlt, dass er eine Veränderung und eine neue Herausforderung in seiner Karriere braucht.“ Mit einer starken Weltmeisterschaft wollte er sich ins Schaufenster spielen – alles vorbei!

Diese Stars könnten Robert Lewandowski beim FC Bayern ersetzen

Welcher europäischer Sturmstar könnte Robert Lewandowski bei den Bayern ersetzen? Der <b>SPORT</b>BUZZER checkt die möglichen Kandidaten!  Zur Galerie
Welcher europäischer Sturmstar könnte Robert Lewandowski bei den Bayern ersetzen? Der SPORTBUZZER checkt die möglichen Kandidaten!  ©

Bayern-Bosse hatten auf Verbleib gedrungen

Die Bayern-Bosse um Vorstandsboss Karl-Heinz Rummenigge und Präsident Uli Hoeneß wird diese Nachricht freuen. Vor allem Rummenigge hatte immer wieder insistiert, dass ein Verkauf Lewandowskis nicht zur Debatte steht. Auch Neutrainer Niko Kovac kann nun entspannt in seine erste Saison bei den Bayern gehen – weiß er doch, dass sein Topstar auf jeden Fall in München bleiben wird.

Kovac startet beim FCB: 'Freue mich auf Lewandowski und Boateng'

Der FC Bayern könnte wohl eine Ablösesumme zwischen 80 und 100 Millionen Euro für den Stürmer kassieren, doch sollte Lewandowski gehen, müsste Ersatz her. Möglichst gleichwertig und folglich mächtig teuer. Ins Profil passen würden Antoine Griezmann, Edinson Cavani oder auch Paulo Dybala. Doch um Spieler dieser Qualität an die Isar zu locken, wären neben einem fürstlichen Gehalt auch eine horrend hohe Ablösesumme, vermutlich jenseits der 100 Millionen Euro, fällig.

Mehr zum FC Bayern

In der aktuellen Bundesliga-Saison wurde der Pole locker und leicht mit 29 Saisontreffern Torschützenkönig. Doch in den wirklich wichtigen Partien wie den Champions-League-Halbfinalspielen gegen Real Madrid ist nichts von Lewandowski zu sehen. Ein Stürmer, der so viel auf sich hält, muss auch gegen Weltklasseteams wie die „Königlichen“ performen – so der mediale Tenor nach dem bitteren Champions-League-Aus.


Hier abstimmen: Was wird aus Robert Lewandowski?