22. Dezember 2021 / 13:41 Uhr

Aus dem Land der aufgehenden Sonne: Erster Winterzugang für den MSV Neuruppin

Aus dem Land der aufgehenden Sonne: Erster Winterzugang für den MSV Neuruppin

Marius Böttcher
Märkische Allgemeine Zeitung
MSV-Neuzugang Sho Otsuka (r.) und Neuruppins Fußball-Abteilungsleiter Stefan Prüfer bei der Vertragsunterzeichnung.
MSV-Neuzugang Sho Otsuka (r.) und Neuruppins Fußball-Abteilungsleiter Stefan Prüfer bei der Vertragsunterzeichnung. © Verein
Anzeige

NOFV-Oberliga Nord: Trainer Henry Bloch begrüßt den 26 Jahre alten Offensivspieler Sho Otsuka, der schon in der zweiten Liga seines Heimatlandes aktiv war, neu in seinem Team.

Zur Saisonunterbrechung liegt der MSV Neuruppin auf dem 15. Tabellenrang in der NOFV-Oberliga Nord und damit auf einem Nichtabstiegsplatz. Neben dieser positiven Aussicht auf den restlichen Saisonverlauf konnte sich der Aufsteiger nun auch ein eigenes Weihnachtsgeschenk unter den Festbaum legen. Mit dem Japaner Sho Otsuka präsentierten die Fontanestädter ihren ersten Winterzugang, der im Kampf um den Klassenerhalt das Offensivspiel des MSV beleben soll.

Anzeige

„Sho ist ein zentraler, offensiver Mittelfeldspieler und seit vier Wochen in Deutschland“, verrät Stefan Prüfer. Der Neuruppiner Abteilungsleiter machte den Deal mit dem Kicker aus dem Land der aufgehenden Sonne fix. Zuletzt war Otsuka in der fünften japanischen Liga in der Hauptstadt Tokio aktiv, kann aber auch schon Zweitliga-Einsätze beim FC Ryukyu nachweisen.

In Bildern: Das sind die wichtigsten Winter-Transfers Brandenburgs 2021/22.

Die Sportbuzzer-Wechselbörse Zur Galerie
Die Sportbuzzer-Wechselbörse ©

„Er will die Welt sehen, die deutsche Sprache lernen und den deutschen Fußball entdecken“, betont Prüfer. Bereits in den letzten vier Wochen trainierte der 26-Jährige in der Mannschaft von Trainer Henry Bloch mit und konnte überzeugen.