02. September 2019 / 09:44 Uhr

Deadline Day in der Übersicht: Tag der Entscheidungen bei Hannover 96

Deadline Day in der Übersicht: Tag der Entscheidungen bei Hannover 96

Dirk Tietenberg
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Kommt laut Sky Sport DE zu Hannover 96: Dennis Aogo. 
Kommt laut Sky Sport DE zu Hannover 96: Dennis Aogo.  © imago images / Zink/König
Anzeige

Am heutigen Montag endet die Transferzeit in der Bundesliga und in der 2. Liga. Für Hannover 96 ein Tag der Entscheidungen: Welcher Mittelfeldspieler soll 96 aus der Krise führen? Findet Michael Esser einen neuen Klub? Bei uns könnt ihr den Deadline Day in der Übersicht verfolgen. 

Anzeige
Anzeige

Bis 18 Uhr ist das Transferfenster noch geöffnet. In Italien ist um 20 Uhr Ladenschluss, in Spanien und Frankreich erst eine Minute vor Mitternacht. Hannover 96 kann nach dem Fehlstart in die 2. Liga noch einmal aktiv werden. Der SPORTBUZZER fasst die wichtigsten Entscheidungen am Deadline Day zusammen.

Das Wichtigste vorweg: Die Wahrscheinlichkeit, dass 96 noch einen Spieler kauft, ist sehr gering. Es läuft, wenn, auf vereinslose Spieler hinaus.

Hannover 96 sichert sich die Dienste Marc Stenderas

Hannover 96 und Marc Stendera haben sich auf eine Zusammenarbeit geeinigt. Der 23-Jährige konnte sich einvernehmlich mit seinem alten Arbeitgeber Eintracht Frankfurt auf eine Vertragsauflösung einigen. Damit war der Weg an den Maschsee frei. Der zentrale Mittelfeldspieler soll morgen den Medizincheck absolvieren, im Anschluss an diesen sein neues Arbeitspapier unterzeichnen. Über die Vertragsmodalitäten ist noch nichts bekannt, 96 wird erst am Dienstag mehr Details preisgeben.

Hannover 96 verstärkt sich wohl mit Dennis Aogo

Hannover 96 hat wohl nochmals auf dem Transfermarkt zugeschlagen: Der zuletzt vereinslose Dennis Aogo wird wohl zu den Roten wechseln. Das berichtet Sky Sport DE. Eine Bestätigung seitens 96 steht noch aus, Sportdirektor Jan Schlaudraff ließ jedoch durchblicken: "Er (Aogo, d.Red.) ist einer der wenigen, die noch auf der Liste stehen, wenn 18 Uhr vorbei ist."

Am Montagabend, nach Schließung des Transferfensters, gab 96, vorbehaltlich des Medizinchecks, dann die Verpflichtung von Marc Stendera bekannt. Der ehemalige Frankfurter bleibt nicht der einzige Neuzugang. Auch der aktuell vereinslose, ehemalige Nationalspieler Dennis Aogo soll am Dienstag zum Medizincheck erscheinen und anschließend einen Vertrag bei den Niedersachsen unterzeichnen.

Esser im Training

Ersatztorwart Michael Esser will Hannover 96 verlassen. Noch bis 18 Uhr bestünde die Möglichkeit dazu, danach schließt das Transferfenster in Deutschland. Beim Vormittagstraining ist Esser dabei - und wird es wohl auch bleiben. Leverkusen ist nicht bereit, eine Million Euro Ablöse zu bezahlen.

Michael Esser auf dem Weg zum Training von Hannover 96. Auch Timo Hübers ist dabei. 
Michael Esser auf dem Weg zum Training von Hannover 96. Auch Timo Hübers ist dabei.  © Dirk Tietenberg
Anzeige

Soto fehlt

Für die Startelf vom Sonntag (und den verletzten Sebastian Jung) stand eine Radtour auf dem Programm. Nicht mit dabei: Der wechselwillige Sebastian Soto, der bereits beim HSV-Spiel nicht im Kader stand, Genki Haraguchi und Florent Muslija. Alle Profis sind auf dem Weg zu ihren Nationalmannschaften. Haraguchi flog schon am Sonntag aus Hamburg. Für ihn liegt 96 kein Angebot vor, dasselbe gilt für Miiko Albornoz.

Inzwischen ist das Vormittagstraining der Roten beendet. Die Ersatzspieler haben auf dem Platz verschiedene Spielformen trainiert (2 gegen 1; 3 gegen 3).

Die 96-Profis fahren Fahrrad.

Aogo der Mittelfeld-Kandidat

Der aktuell heißeste Kandidat fürs zentrale Mittelfeld ist Dennis Aogo (32). Aogo ist vereinslos, 96 hatte bereits Kontakt zum früheren Nationalspielder, der zuletzt in Stuttgart keinen neuen Vertrag mehr bekam. Aogo soll außerdem von anderen Klubs umworben werden. Beeilen muss sich 96 nur wegen der Konkurrenz, weil vereinslose Spieler auch noch nach dem Ende der Transferzeit verpflichtet werden können. "Er ist einer der wenigen, die noch auf der Liste stehen", bestätigt Sportdirektor Jan Schlaudraff.

Zusätzlich zum Sechser wäre auch Marlon Ritter (24) vom SC Paderborn ein weiterer Kandidat. Der offensive Mittelfeldspieler kommt beim Aufsteiger nur noch selten zum Zug und könnte den Verein am Deadline Day noch verlassen.

Fan des Amateurfußballs: Dennis Aogo ist Kandidat als Profi bei 96. Er unterstützt außerdem #GABFAF, das Gemeinsame Aktionsbündnis zur Förderung des Amateurfußballs.
Fan des Amateurfußballs: Dennis Aogo ist Kandidat als Profi bei 96. Er unterstützt außerdem #GABFAF, das Gemeinsame Aktionsbündnis zur Förderung des Amateurfußballs. ©

Preiswerte Kategorie

Vor Aogo waren der ebenfalls vereinslose Christian Träsch (32) und der Frankfurter Marc Stendera (23) Kandidaten aus der preiswerteren Kategorie. Träsch soll kein Thema mehr sein. Bei Stendera gestaltete sich die Verhandlung mit Frankfurt schwierig. Die Eintracht wollte Keeper Michael Esser (31) als Nummer zwei holen, dafür Ersatzkeeper Felix Wiedwald und Stendera an Hannover abgeben. Der 2-für-1-Tausch kam zunächst nicht zustande, weil 96 zu den zwei Spielern noch eine Ablösesumme für Esser wollte. Nach Informationen des "Kicker" soll 96 inzwischen Stendera abgesagt haben. Über einen 96-Kontakt zu weiteren vereinslosen Spielern wie Lewis Holtby oder Serdar Tasci wurde bisher nichts bekannt.

Denkzettel: Mirko Slomka nahm Sebastian Soto erst gar nicht mit nach Hamburg. Der US-Stürmer muss sich heute entscheiden: Wechselt er, sitzt er den Vertrag aus oder unterschreibt er?
Denkzettel: Mirko Slomka nahm Sebastian Soto erst gar nicht mit nach Hamburg. Der US-Stürmer muss sich heute entscheiden: Wechselt er, sitzt er den Vertrag aus oder unterschreibt er? © Florian Petrow

Das löst der Jonathas-Transfer aus

96-Trainer Mirko Slomka kündigte kurz nach dem 0:3 in Hamburg noch Entscheidungen an. Nach der Vertragsauflösung von Jonathas sollen 700 000 Euro Gehalt für diese Saison frei geworden sein. "Es ist jetzt an uns zu sagen, was wir machen mit dem frei gewordenen Gehalt", sagte Slomka. Jonathas ist weg, US-Stürmer Sebastian Soto (19) könnte folgen. Slomka hatte Soto einen Denkzettel verpasst und ihn gar nicht erst nach Hamburg mitgenommen. Und wenn, sagte der Trainer, "wäre er nicht der Spieler gewesen, den ich eingewechselt hätte". Ein Wechsel steht heute bevor.

Zwei weitere Möglichkeiten gibt es: Soto bleibt und sitzt seinen Ausbildungsvertrag bis zum Winter oder bis nächsten Sommer aus. Oder Soto bleibt und unterschreibt den vorliegenden Drei-Jahres-Vertrag als Jungprofi. Bei einem Soto-Wechsel hätte 96 zwei Stürmer weniger. Auch könnte es noch eine Überraschungstransfer geben. Am Samstag kam das Gerücht auf, Martin Harnik könne zu 96 zurückkehren. Tatsächlich war der andere HSV gemeint. Harnik wird von Bremen nach Hamburg verliehen.

Mit Perspektive: Der 1,89 Meter lange Branco van den Boomen ist ein torgefährlicher Mittelfeldspieler aus der zweiten niederländischen Liga. Er passt,  wie viele andere Spieler auch, ins 96-Profil. 
Mit Perspektive: Der 1,89 Meter lange Branco van den Boomen ist ein torgefährlicher Mittelfeldspieler aus der zweiten niederländischen Liga. Er passt,  wie viele andere Spieler auch, ins 96-Profil.  © imago images / Pro Shots

Das wäre nötig

96 sollte bei dem Transfer fürs Mittelfeld nicht sparen. Die Hamburger Dominanz mit dem Dreier-Mittelfeld Adrian Fein, David Kinsombi und Sonny Kittel war beeindruckend - wie eine Schablone für einen Kaderplan, der aufgeht. Kittel und Fein hatten auch bei 96 auf der Wunschliste gestanden. In dieser Kategorie sollte 96 denken - langfristig. Es gibt Kandidaten, die jung, stark und möglicherweise noch nicht zu teuer sind.

Beispiel ist der niederländische U20-Nationalspieler Branco van den Boomen (24), der in der 2. Liga vor einer Saison als "Sechser" an 25 Toren direkt beteiligt war, davon erzielte der Kapitän des FC Eindhoven elf Treffer selbst. In der aktuellen Saison traf er in drei Spielen bereits viermal. In Europa finden sich weitere Mittelfeld-Talente, die ein große Zukunft vor sich haben.

Der Österreicher Dejan Lubicic (Rapid Wien) beispielsweise kann im Mittelfeld und in der Abwehr spielen, hat aber bereits einen Marktwert von 2 Millionen Euro. Slomka hatte ein klares Profil ausgegeben: Er sucht einen "Typ, bei dem man merkt, hier passiert nix." Vom Typ her passt Stefan Ilsanker (30), der Leipzig verlassen möchte. Nach Lage der Dinge wird 96 aber keinen dieser Spieler kaufen.

Gespräch im Training: Noch ist die Stimmung entspannt zwischen Michael Esser und Mirko Slomka. Der Keeper und beste 96er der vergangenen Saison möchte den Klub verlassen.
Gespräch im Training: Noch ist die Stimmung entspannt zwischen Michael Esser und Mirko Slomka. Der Keeper und beste 96er der vergangenen Saison möchte den Klub verlassen. © Florian Petrow

Die Torwartfrage

Das Torwartthema wird zunehmend Reizthema bei 96. Zwar verstehen sich Ron-Robert Zieler und Michael Esser persönlich ganz gut. Aber Esser hat 96 deutlich gemacht, dass er unbedingt weg möchte. Bisher scheiterte ein Abwerbeversuche aus Düsseldorf (600 000 Euro) an der Millionen-Forderung von Hannover 96. Auch mit Frankfurt kam 96 nicht zusammen. Eine Million Euro, der Preis steht erstmal. Nach SPORTBUZZER-Info war Bayer Leverkusen dran am Thema Esser, sagte aber wegen zu hoher Ablöse ab. Im Tausch (und bei einer Ablöse für Esser) war Leverkusen bereit, seine Nummer drei Niklas Lomb (26) abzugeben. Lomb war zuletzt nach Sandhausen ausgeliehen.

Noch Leverkusen: Niklas Lomb soll Michael Esser bei 96 ersetzen.
Noch Leverkusen: Niklas Lomb soll Michael Esser bei 96 ersetzen. © Bongarts
Mehr zu Hannover 96

Das sind die Sommertransfers von Hannover 96 für die Saison 2019/20

Dennis Aogo (vereinslos -> Hannover 96) Zur Galerie
Dennis Aogo (vereinslos -> Hannover 96) ©

ANZEIGE: 50% auf dein Spieler-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Hannover
Sport aus aller Welt