14. Dezember 2020 / 12:16 Uhr

Trauer um Gerard Houllier: Ex-Liverpool-Trainer mit 73 Jahren gestorben

Trauer um Gerard Houllier: Ex-Liverpool-Trainer mit 73 Jahren gestorben

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Gerard Houllier, früherer Trainer des FC Liverpool, ist im Alter von 73 Jahren gestorben.
Gerard Houllier, früherer Trainer des FC Liverpool, ist im Alter von 73 Jahren gestorben. © imago/Action Plus
Anzeige

Die Fußballwelt trauert um Gerard Houllier: Der langjährige Trainer des FC Liverpool ist im Alter von 73 Jahren gestorben. Der Franzose, der mit den Reds unter anderem 2001 den UEFA-Pokal gewann, hatte seit Jahren an Herzproblemen gelitten.

Anzeige

Der internationale Fußball hat einen erneuten Trauerfall zu beklagen: Am Montag wurde bekannt, dass Gerard Houllier im Alter von 73 Jahren gestorben ist. Der Franzose, der vor allem als Trainer des FC Liverpool (1998 bis 2004) große Erfolge feierte, hatte seit Jahren an Herzproblemen gelitten. Er soll Medienberichten zufolge unmittelbar vor seinem Tod am Herzen operiert worden sein.

Anzeige

Houllier begann seine Trainerkarriere 1988 als Co-Trainer von Frankreichs Nationalteam. Mit Liverpool gewann er 2001 im Finale in Dortmund gegen den spanischen Klub Deportivo Alavés den UEFA-Pokal. Insgesamt holte er mit den Reds fünf Titel. Der Klub reagierte via Twitter umgehend auf die Nachricht von Houlliers Tod. "Die Gedanken aller beim FC Liverpool sind bei Gerards Familie und vielen Freunden", schrieb der Verein des deutschen Trainers Jürgen Klopp. Später war Houllier auch Coach bei Olympique Lyon (2005 bis 2007) und Aston Villa (2010 bis 2011).

Mehr vom SPORTBUZZER

In den vergangenen Wochen hatten mehrere Todesfälle prominenter Fußball-Größen die Sportwelt erschüttert, allen voran Ende November der Tod von Argentiniens Nationalheld Diego Maradona. Im Dezember war zudem auch der frühere argentinische Nationalcoach Alejandro Sabella gestorben, der sein Heimatland 2014 in Brasilien ins WM-Finale gegen Deutschland (0:1 nach Verlängerung) geführt hatte.