30. Januar 2017 / 11:01 Uhr

Trauer um Nico L.: Horror-Unfall nach Sportbuzzer Masters

Trauer um Nico L.: Horror-Unfall nach Sportbuzzer Masters

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Nico L. kommt bei einem tragischen Unfall auf der Bundesstraße 6 in Hannover-Stöcken ums Leben.
Nico L. kommt bei einem tragischen Unfall auf der Bundesstraße 6 in Hannover-Stöcken ums Leben. © Elsner/TSV -Stelingen.de
Anzeige

Zwei junge Männer kommen bei einem Unfall auf der Bundesstraße 6 in Hannover-Stöcken ums Leben. Unter den Toten befindet sich Nico L. vom TSV Stelingen, der zuvor das Hallenturnier in Hannover besuchte.

Der weiße BMW M3 ist in drei Teile zerfetzt: Wie stark der Aufprall gewesen sein muss, dokumentieren die Fotos vom Unfallort. In der Nacht zum Montag ist gegen 01:00 Uhr ein 26-Jähriger mit seinem Wagen von der B 6 bei Stöcken abgekommen und gegen einen Baum geprallt.

Anzeige

Traurige Gewissheit: Bei dem Fahrer handelt es sich um Nico L., einen Amateur-Spieler vom TSV Stelingen. Auch sein Beifahrer (22) wurde tödlich verletzt, wie die Polizei berichtet. Am Nachmittag hatte Nico L. noch am Sportbuzzer Masters in der Swiss Life Hall in Hannover teilgenommen.

Weitere Bilder und Hintergründe zum Polizeibericht auf haz.de und neuepresse.de

Anzeige

"Wir sind absolut erschüttert. Uns fehlen momentan die Worte", sagte Manfred Recht, der Manager der 1. Herrenmanschaft des TSV Stelingen, am Montagvormittag dem SPORTBUZZER.

Der TSV Stelingen hat die Titelseite seiner Facebook-Seite geändert:

Tödliches Überholmanöver

"Bisherigen Erkenntnissen zufolge war der junge Mann mit seinem 22 Jahre alten Mitfahrer in einem BMW M 3 auf dem linken Fahrstreifen der B 6 in Richtung Nienburg unterwegs gewesen. Zwischen der Mecklenheidestraße und der Straße Jädekamp verlor der 26-Jährige aus bislang unbekannter Ursache auf gerader Strecke die Kontrolle über sein Fahrzeug, geriet ins Schleudern und kam nach rechts von der Straße ab. Dort prallte der Wagen mit der Fahrerseite gegen einen Baum", schreibt die Polizei in ihrem Bericht.

Durch die Wucht des Aufpralls rissen der vordere sowie der hintere Teil des BMW ab. Für die beiden in dem Wrack eingeklemmten Männer kam jede Hilfe zu spät, sie erlagen noch an der Unfallstelle ihren schweren Verletzungen.

Aufgrund von Rettungs- und Bergungsmaßnahmen musste die B 6 stadtauswärts bis etwa 04:50 Uhr voll gesperrt werden, es kam zu leichten Behinderungen. Nach Schätzungen der Polizei beläuft sich der entstandene Gesamtschaden auf 27.000 Euro.

Der SV Iraklis Hellas trauert mit dem TSV Stelingen auf Facebook: