30. Januar 2017 / 14:39 Uhr

Trauer um Nico L.: "Ich werde dich nie vergessen"

Trauer um Nico L.: "Ich werde dich nie vergessen"

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Nico L. traf in der laufenden Saison zweimal für den TSV Stelingen.
Nico L. traf in der laufenden Saison zweimal für den TSV Stelingen. © Hanke
Anzeige

Mit tiefer Anteilnahme reagieren viele Fußballer auf den Unfalltod von Nico L. Ein Mitspieler des 26-Jährigen Kickers des TSV Stelingen zeigt sich "zutiefst erschüttert".

Hannovers Fußballszene trauert um Nico L.: Der 26-jährige Spieler des TSV Stelingen ist in der Nacht auf Montag bei einem Autounfall auf der B6 in Stöcken ums Leben gekommen. Ein 22-jähriger Beifahrer starb ebenfalls. Erst wenige Stunden zuvor hatte Nico L. beim Sportbuzzer Masters gespielt und mit seinen Mitspielern den dritten Platz geholt. Der Mittelfeldspieler war im Sommer zum Team des Bezirksligisten gestoßen, war vorher u.a. für die Sportfreunde Ricklingen und den STK Eilvese aktiv.

Anzeige

Die Nachricht sorgt für tiefe Anteilnahme in der hannoverschen Fußballszene. Viele nutzen die sozialen Medien, um ihrer Trauer Ausdruck zu verleihen.

"Zutiefst erschüttert"

"Nico ich werde dich nie vergessen", schreibt etwa Mitspieler Niklas Michel. Der Torhüter des TSV Stelingen hatte mit dem Opfer zusammen in der Bezirksliga 2 gekickt. "Ich habe mich so gefreut gemeinsam mit dir in der Rückrunde anzugreifen. Das ist doch alles die totale Scheiße..." schreibt Michel und wünscht "allen Angehörigen der beiden Familien viel Kraft in dieser schweren Zeit." Sein Eintrag endet mit den Worten: "Ich bin zutiefst erschüttert."

Anzeige

Auch viele Vereine und Fußballer aus der Region reagierten auf ihren Facebook-Seiten. Viele veröffentlichten Trauer-Bilder, auch der Sportbuzzer hat sein Titelbild geändert.

Manfred Recht, Manager der 1. Herrenmanschaft des TSV Stelingen, zeigte sich am Morgen "absolut erschüttert". "Uns fehlen momentan die Worte"", sagte er in einer ersten Reaktion am Montagmorgen gegenüber dem Sportbuzzer. 

Für den Vorstand des TSV Stelingen von 1926 e.V. drückte stellvertretend Horst Schmitt seine Trauer aus. "Herzliches Beileid an die beiden Familien und Angehörigen der Verstorbenen",  schreibt Schmitt, der gemeinsam mit Michael Bethke die Geschäfte beim TSV führt.