22. November 2021 / 16:56 Uhr

Traumtor von Anna Marie Born führt SSC Hagen Ahrensburg zum Heimsieg

Traumtor von Anna Marie Born führt SSC Hagen Ahrensburg zum Heimsieg

Hendrik König
Lübecker Nachrichten
Philippe Bonk (rechts) und sein Co-Trainer Finn Sinnecker sahen einen knappen Heimsieg ihrer Mannschaft gegen TuRa Meldorf.
Philippe Bonk (rechts) und sein Co-Trainer Finn Sinnecker sahen einen knappen Heimsieg ihrer Mannschaft gegen TuRa Meldorf. © SSC Hagen Ahrensburg
Anzeige

Gegner TuRa Meldorf war quasi über die gesamten 90 Minuten nur auf das Verhindern von Torchancen des SSC Hagen bedacht. Bis auf eine Aktion ging der Matchplan auch voll auf.

Goldenes Tor in der 59. Minute

SSC Hagen Ahrensburg - TuRa Meldorf 1:0

Im vorletzten Spiel des Jahres stand für die Oberliga-Damen des SSC Hagen Ahrensburg das letzte Heimspiel in 2021 an. Mit der Elf aus Meldorf empfing man an der Hagener Allee ein echtes Kellerkind. Sie stellen mit sechs erzielten Treffern die harmloseste Offensivabteilung der Oberliga und stehen mit vier Zählern auch weiterhin auf einem direkten Abstiegsplatz. Von vornherein wollten die Gäste so wenig wie möglich zulassen. Zwar hatte Ahrensburg das deutliche Plus an Spielanteilen, doch belohnen konnte man sich lange nicht. Die Taktik der Meldorferinnen, die viel Beton anrührten, schien genau aufzugehen. Hagens Coach Philippe Bonk konnte sich schlussendlich einmal mehr auf die Torjägerqualität seiner Angreiferin Anna Marie Born verlassen. Ihr Versuch aus der 59. Minute schlug unhaltbar für Torhüterin Nadine Nilges im Winkel ein. Die Stürmerin ist damit die Spielerin des Spiels und steht nun schon bei elf Treffern. Zusammen mit Hannah Östermann vom Kieler MTV, der überraschend nur 1:1 gegen Schlusslicht Rot-Schwarz Kiel spielte, ist Born Zweite der Torschützenliste, hinter Madeline Gieseler vom TSV Siems mit 15 Toren. In der Tabelle steht der SSC mit nun 24 Punkten weiterhin auf Position Zwei, kann aber noch an den Kielerinnen vorbeiziehen, da man ein Spiel weniger ausgetragen hat.

Kick and Run die Devise bei TuRa Meldorf

Trainer Philippe Bonk: "Verdienter, aber schwer erkämpfter 1:0-Sieg gegen sehr tiefstehende Gäste aus Meldorf. Unsere Defensive stand heute sehr sicher und Marie machte vorne in der zweiten Halbzeit ein überragendes Tor in den Winkel zum 1:0. Meldorf hatte letztendlich nicht eine Torchance und versuchte es immer wieder mit langen Bällen durch die Torhüterin. Wir ließen den Ball in der zweiten Halbzeit gut laufen und brachten die Führung souverän ins Ziel."

Anzeige
Mehr News aus der LN-Region

Die besten Torschützinnen der Oberliga:

1.Madeline Gieseler (TSV Siems): 15
2. Anna Marie Born (SSC Hagen Ahrensburg): 112. Hannah Östermann (Kieler MTV): 11

Der 12. Spieltag auf einen Blick:

Samstag, 27. November:

TSV Siems - SV Frisia 03 Risum-Lindholm (17.30 Uhr)


Sonntag, 28. November:

TSV Russee Kieler MTV (13.00 Uhr)
SSG Rot-Schwarz Kiel - IF Stjernen Flensborg (14.00 Uhr)
SV Henstedt-Ulzburg II - SSC Hagen Ahrensburg (14.00 Uhr)
TSV Klausdorf - TuRa Meldorf (15.00 Uhr)

spielfrei: SV Neuenbrook/Rethwisch