11. Februar 2019 / 15:00 Uhr

Trennung schon jetzt: Kreisligist Lohnder SC 96 wirft Trainer Thomas Manthey raus

Trennung schon jetzt: Kreisligist Lohnder SC 96 wirft Trainer Thomas Manthey raus

Nicola Wehrbein
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Thomas Manthey ist nicht länger Trainer des Lohnder SC 96.
Thomas Manthey ist nicht länger Trainer des Lohnder SC 96. © Jörg Zehrfeld
Anzeige

Axel Jonassen will "klare Perspektive aufzeigen" und einen Neuanfang bei Kreisliga-Aufsteiger Lohnder SC 96 wagen. Torhüter Christian Reich und Waldemar Dinges haben das Team übernommen, Coach Thomas Manthey und Co-Trainer Achim Ebernickel mussten Platz machen. 

Anzeige
Anzeige

Thomas Manthey ist mit sofortiger Wirkung von seinem Trainerjob beim Kreisligisten Lohnder SC 96 freigestellt worden. Manthey hatte angekündigt, den Klub zum Saisonende verlassen zu wollen. Vereinschef Axel Jonassen kam ihm zuvor. Auch Co-Trainer Achim Ebernickel, ein Mann der ersten Stunde bei dem Seelzer Dorfverein, musste gehen. Torhüter Christian Reich und SC-Akteur Waldemar Dinges lenken nun die sportlichen Geschicke – und sollen wieder für (Auf-)Schwung sorgen.

"Die Entscheidung kam für uns völlig überraschend"

Während sich Ex-Coach Man­they nicht äußern wollte, machte Ebernickel aus seinem Frust keinen Hehl: „Wir wollten diese Saison bis zum Ende durchziehen und dann aus freien Stücken aufhören. Derzeit sind wir Elfter, eine gute Platzierung für einen Aufsteiger. Die Entscheidung des Präsidenten kam für uns völlig überraschend. Ich habe mich in den knapp 22 Jahren meiner Vereinszugehörigkeit immer mit voller Kraft für Lohnde 96 eingesetzt. 15 Jahre lang war ich in diesem Verein als Trainer aktiv, später als Co-Trainer. Jetzt bin ich tief enttäuscht ausgetreten.“

Das sind die Wechsel in der Wechselperiode II in der Region Hannover:

In Hannovers Amateurfußball hat sich im Winter so einiges getan: Hier seht Ihr alle Wechsel dieser Transferperiode von der Regionalliga bis zur Bezirksliga.  Zur Galerie
In Hannovers Amateurfußball hat sich im Winter so einiges getan: Hier seht Ihr alle Wechsel dieser Transferperiode von der Regionalliga bis zur Bezirksliga.  ©
Anzeige
LESENSWERT

„Ich bin Thomas Manthey und Achim Ebernickel außerordentlich dankbar und respektiere ihre Leistungen“, sagte Jonassen. „Aber jetzt wollen wir einen Neuanfang wagen. In unseren Gesprächen hatte Thomas Man­they mir signalisiert, dass er sich auch schon zur Winterpause zurückziehen würde, wenn es eine andere Trainerlösung gäbe“ – eben diese Lösung habe er mit dem 35-jährigen Torwart Reich und Stürmer Dinges gefunden.

Neue und klare Perspektive

„Die beiden haben mein vollstes Vertrauen“, sagt der Vorsitzende, der den Verein vor 22 Jahren mitgegründet hat. Wenn es nicht rund liefe, müssten Entscheidungen getroffen werden. „Ich wollte eine klare Perspektive aufzeigen, wohin die sportliche Reise von Lohnde 96 gehen soll: weiter nach oben und nicht nach un­ten“, sagt Jonassen.

Mehr Berichte aus der Region

Die 1. Herren ist in den letzten fünf Jahren von der 3. Kreisklasse bis in die Kreisliga durchgestartet – ein wahrer Höhenflug.Zu Saisonbeginn war der SC zwischenzeitlich sogar Tabellendritter, doch seit dem 9. Spieltag ging es für die Lohnder stetig bergab. Manthey führte die zahlreichen personellen Ausfälle für diese Talfahrt ins Feld.

Um den Aufstieg statt gegen den Abstieg

„Mit unserem neuen Trainergespann sehe ich die Möglichkeit, wieder aufwärts zu streben“, sagte Jonassen, denn die Lohnder Erfolgsgeschichte sei noch längst nicht zu Ende geschrieben. „Wir möchten, dass der Verein attraktiv für neue Spieler und die Zuschauer ist. Deshalb wollen wir nächste Saison um den Aufstieg in die Bezirksliga spielen und nicht gegen den Abstieg. Außerdem suchen wir in allen Altersklassen Spieler und Spielerinnen, um Jugendmannschaften aufzubauen.“

ANZEIGE: Hoodie und T-Shirt mit deinem Vereinsnamen! Der Deal of the week im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Hannover
Sport aus aller Welt