30. Januar 2014 / 21:27 Uhr

Treue Seele: Frauenpower beim Häsener Sportverein

Treue Seele: Frauenpower beim Häsener Sportverein

Niklas Rönnau
Ostsee-Zeitung
Kerstin und Norbert Ruch vom Häsener Sportverein
Kerstin und Norbert Ruch vom Häsener Sportverein
Anzeige

Kerstin Ruch ist seit Jahren ein fester Anker im kleinen Dorfverein

Anzeige
Anzeige

So schnell kann es gehen. Die Eheleute Ruch landen nach dem Studium im Jahr 1983 in dem kleinen Dorf Häsen im Kreis Oberhavel. Ehe sich Norbert und Kerstin Ruch umsehen können, stecken sie mit beiden Beinen im HSV. Seit 14 Jahren wohnen beide nun zwar in Gransee, aber die Verbundenheit zum Häsener SV ist geblieben.

 „Damals hat Heinz Bartel als Vorsitzenderdieses Vereins tolle Arbeit geleistet. Nach seinem plötzlichen Tod im Jahr 1999 haben mein Mann und ich das Ruder übernommen. Unsere beiden Söhne spielen nun seit Ihren Kindertagen bis heute bei HSV,“ reflektiert Kerstin Ruch, aktuelle Schatzmeisterin, Ehrenamtsbeauftragte und Frauenfußballverantwortliche des HSV. Wir sprechen hier natürlich vom Häsener Sportverein, ein weitaus weniger Krisengeplagter Verein, als der Hamburger Sportverein.

Das wird nicht zuletzt an der engagierten Arbeit der 52-jährigen liegen. Bis 2010 (Mit 48 Jahren!!) schnürte sie noch selbst die Schuhe und trat für die Damenmannschaft des Häsener SV gegen den Ball. „Aber irgendwann reicht es dann auch mal. Jetzt bin ich für meine Ämter zuständig, erledige nebenbei vielen Schriftkram für den Verein und springe als Inhaberin der C-Lizenz auch mal als Trainerin bei der Frauenmannschaft ein.“Aber nicht nur diese Aufgaben übernimmt die gebürtige Berlinerin. Gemeinsam mit ihrem Sohn Steffen hat sie die Homepage des Vereins, eine wirklich sehenswerte Seite, auf Vordermann gebracht und hält sie mit aktuellen Themen ständig auf dem neuesten Stand. „Seit 2009 hat die Seite knapp 300.000 Besucher gehabt“, sagt die stolze Mutter des Vereins. „Unsere Events, Spiele oder Turniere begleite ich oft mit der Kamera, damit ich die Homepage stetig auch mit Bildern aktuell halten kann.“

Eine Vorliebe für einen speziellen Verein hat die Hobbyfotografin übrigens auch: Union Berlin. „Mein Mann fährt fast zu jedem Spiel, das geht natürlich nicht spurlos an mir vorbei. Auch mich zieht es des Öfteren in die Alte Försterei. Die Stimmung ist einfach genial“

So hat das Ehepaar mit dem gemeinsamen Hobby immer etwas zu reden. Ob es nun ein Sieg von Union Berlin oder das erneute Kreispokalfinale in Häsen ist. Denn Häsen war bereits dreimal Ausrichter des Pokalfinals vom FK Oberhavel, an dem die Häsener Damenmannschaft im Jahr 2003 sogar schon einmal teilgenommen hat. Leider verlor man damals mit 0:5 gegen die Frauen der TuS Sachsenhausen.

 Kerstin Ruch hat zwar fußballerisch schon vieles erlebt, eine Erinnerung bleibt ihr jedoch besonders stark im Gedächtnis. Im Frauen-WM Jahr 2010 war erhielt die engagierte Schatzmeisterin Ehrenamtspreisträger des DFB„Ich habe zwar schon die silberne und goldene Ehrennadel vom Fußballkreis Oberhavel, diese Nominierungwar allerdings nochmal eine ganz besondere Ehrung. Mit einem Wochenende in Dresden war diese Auszeichnung verbunden. „Zusammen mit allen Ehrenämtlern des Landes Brandenburg konnten wir dabei das WM-Spiel Brasilien gegen die USA anzuschauen. Das war eine ganz spezielle Würdigung meiner Arbeit“ betont die zweifache Mutter.

„Der Frauenfußball in Brandenburg hatte damals einen ganz besonderen Schub erhalten. Dieser Hype ist leider zur Zeit etwas verflogen.“ Die Begeisterung für den Frauenfußball hält sich aktuell eher in Grenzen auch wenn in Oberhavel noch eine komplette, starke Frauenliga besteht, so ist die Motivation etwas rückläufig. Was dann im Sommer mit der neuen Reform geschehen wird, vermag die 52-jährige noch nicht zu vermuten. Was allerdings problematisch sein wird, ist es in den kommenden Jahren für Nachwuchs zu sorgen. Denn es können nun mal nicht alle Frauen aktiv Fußball spielen, bis sie 47 sind.

Kerstin Ruch wünscht sich für den Verein eine gesicherte Zukunft und möchte den Fußball in Häsen am Leben erhalten. Daran hatte sie in der Vergangenheit bereits großen Anteil.

ANZEIGE: 50% aufs Set für deine Mannschaftsfahrt! Der Deal of the week im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Brandenburg
Sport aus aller Welt