09. September 2020 / 20:35 Uhr

Die Trikotsponsoren der Bundesliga-Klubs: So viel kassieren der FC Bayern, BVB und Co. pro Jahr

Die Trikotsponsoren der Bundesliga-Klubs: So viel kassieren der FC Bayern, BVB und Co. pro Jahr

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Der FC Bayern München, Borussia Dortmund und der VfL Wolfsburg kassieren am meisten Geld durch Trikotwerbung. Die folgenden Beträge beziehen sich auf die Daten von Sponsors
Der FC Bayern München, Borussia Dortmund und der VfL Wolfsburg kassieren am meisten Geld durch Trikotwerbung. Die folgenden Beträge beziehen sich auf die Daten von "Sponsors" © Getty Images/Groothuis/Witters/Pool/Montage
Anzeige

Ein neues Logo auf der Brust von Borussia Dortmund, eine offene Sponsoren-Frage bei Hertha BSC und Mega-Einnahmen beim VfL Wolfsburg: Die 18 Bundesliga-Klubs verdienen durch Trikotwerbung auf der Brust und auf dem Ärmel hohe Millionenbeträge. Der SPORTBUZZER gibt einen Überblick.

Anzeige

Auch in Corona-Zeiten ist das Trikotsponsoring in der Bundesliga ein Millionengeschäft - in all seinen Facetten: Seit der Saison 2017/2018 dürfen die Klubs ihre Trikotärmel mit Sponsoren zieren. Und der FC Bayern München profitiert seitdem mächtig von dieser Werbemöglichkeit. Die Fluggesellschaft "Qatar Airways" lässt sich den kleinen Fleck auf dem Arm laut des Sportbusiness-Informationsdienstleisters Sponsors insgesamt elf Millionen Euro kosten - so viel Geld erhält Borussia Mönchengladbach noch nicht einmal vom Brustsponsor.

Die Nummer eins in Sachen Trikotsponsoring ist der deutsche Rekordmeister aber nicht. Der VfL Wolfsburg führt das Ranking weiter mit einer im Vergleich zur Konkurrenz beeindruckenden Summe an. In einer Position wie die "Wölfe" ist Hertha BSC längst nicht. Noch ist die Hertha-Brust blank. Das neue Trikot verkauft sich gut, aber bis zum Pokal-Spiel bei Zweitligist Eintracht Braunschweig am Freitagabend soll der neue Geldgeber möglichst präsentiert sein. Der alte Sponsor Tedi hatte sich zurückgezogen. Durch die Kontakte von Investor Lars Windhorst war zuletzt über Global Player wie Amazon oder Tesla spekuliert worden. Der SPORTBUZZER gibt in der folgenden Galerie einen Überblick über die Trikotsponsoren der Bundesliga.

VW, Telekom und Co.:So viel zahlen die Trikotsponsoren der 18 Bundesliga-Klubs

Der FC Bayern München, Borussia Dortmund und der VfL Wolfsburg kassieren am meisten Geld durch Trikotwerbung. Die folgenden Beträge beziehen sich auf die Daten von Sponsors Zur Galerie
Der FC Bayern München, Borussia Dortmund und der VfL Wolfsburg kassieren am meisten Geld durch Trikotwerbung. Die folgenden Beträge beziehen sich auf die Daten von "Sponsors" ©

Der einzige Bundesliga-Klub ohne Ärmelsponsor ist Eintracht Frankfurt. Die "Deutsche Börse Group" zog sich im Sommer zurück. Über ihre Ärmelsponsoren erhielten die 18 Klubs in der Saison 2019/20 rund 50 Millionen Euro. In der neuen Saison liegt der Wert bei 17 Vereinen ungefähr bei 46,4 Millionen Euro.

BVB mit verschiedenen Sponsoren

Eine Besonderheit gibt es ab sofort bei Borussia Dortmund zu sehen. Der Internetdienstanbieter "1&1" ziert die BVB-Brust nur bei Bundesliga-Partien. Im DFB-Pokal und in der Champions League bleibt "Evonik" der Trikotsponsor. Laut Sponsors erhält der Revierklub damit neben den 20 Millionen Euro von "1&1" etwa 15 Millionen Euro von "Evonik". Damit kommt der BVB mit der Brust-Werbung auf insgesamt 35 Millionen Euro für die kommende Spielzeit.