09. Januar 2020 / 10:52 Uhr

Trotz Insolvenz: SVB-Auftaktgegner Wacker Nordhausen spielt die Saison zu Ende

Trotz Insolvenz: SVB-Auftaktgegner Wacker Nordhausen spielt die Saison zu Ende

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Florian Esdorf (M.) bejubelt mit seinen Mitspielern das Tor zum 0:1.
Wacker Nordhausen ist am 25. Januar der erste Punktspielgegner des Jahres für den SV Babelsberg 03. © Jan Kuppert
Anzeige

Der erste Regionalliga-Gegner des SV Babelsberg 03 im Jahr 2020 war im Verlauf der Hinrunde in finanzielle Schwierigkeiten geraten. Trotzdem wollen die Thüringer die Klasse halten.

Anzeige

Der insolvente FSV Wacker Nordhausen wird die Saison in der Fußball-Regionalliga Nordost trotz großer Schwierigkeiten zu Ende spielen. „Wir haben unterm Dach des Vereins ein Finanzierungsmodell gefunden, mit dem wir die Regionalliga- und Oberliga-Saison zu Ende spielen können“, sagte Vizepräsident Hans-Joachim Junker der Thüringer Allgemeinen.

In Bildern: Babelsberg 03 und Wacker Nordhausen trennen sich 2:2.

Nulldrei-Keeper Marvin Gladrow (in rot) wirft den Ball ab. Zur Galerie
Nulldrei-Keeper Marvin Gladrow (in rot) wirft den Ball ab. © Jan Kuppert

Am Mittwochabend hatten zehn verbliebene Spieler aus dem Profi-Team gemeinsam mit der Oberliga-Mannschaft den Trainingsauftakt absolviert. „Es ist gut, dass es jetzt los geht. Denn wir spielen nun um nichts anderes als den Klassenerhalt“, sagte Trainer und Sportchef Tino Berbig. Nach der Insolvenz Anfang Dezember waren Wacker neun Punkte abgezogen worden. Der Club startet mit einem Nachholspiel gegen den SV Babelsberg 03 am 25. Januar in die Rückrunde.